U-Laden-HB Asta-Veranstaltungsreihe

Aus AndersLebenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wo bin ich?

Hier wird die Asta-Veranstaltungsreihe geplant vom Umsonstladen Bremen (K108), ein Projekt der Initiative fuer ein Soziales Zentrum Bremen.

inhaltliche Vorschlaege

Hier sind meine Vorschläge Jo.
Jan. Umsonstladenm K108, Idee und Praxis
Feb. Bremen Umsonst - welche Projekte gibt es wo, was wollen diese

Do 27.März 19 Uhr: Geschichte der Umsonstökonomie - Die Diggers
Die Diggers entstanden 1966 im Ortsteil Haith von San Francisco. Als anarchistische Community organisierten sie die ersten FreeShops und Freie Mahlzeiten auf öffentlichen Plätzen. Ihre praktisch antizipierte Utopie war eine Gesellschaft ohne Privatbesitz, ohne Kauf und Verkauf.
Die Diggers sind auch eng verbunden mit der Guerrilla-Theatergruppe "San Francisco Mime Troupe".

Do 24.Apr. 19 Uhr: Perspektiven der Umsonstökonomie (Bericht vom "Gib & Nimm 2007")
Es gibt in Bremen schon eine ganze Reihe von Projekten der Umsonstökonomie. Auf unserer Homepage www.umsonstladen-k108.de.vu entsteht in Kooperation mit dem Kulturcafé (w)here is utopia?! eine Übersicht über die Projekte. Von Zeit zu Zeit erscheint diese Übersicht auch als kleine Broschüre "Bremen Umsonst".
Was fehlt? Wo liegen meine Bedürfnisse? Wo, wie und mit wem kann Umsonstökonomie in Bremen weiterentwickelt werden?

Mo 28.Apr. 17 Uhr: Travelling School of Life
Du möchtest selbst bestimmen, welche Themen und Fähigkeiten du erlernst, auf welche Art und Weise du das tust, wann und wo und mit wem du willst? Die Travelling School of Life ist ein weltweites Bildungsnetzwerk von Leuten, die ihr Wissen und ihre Ressourcen teilen möchten. Es soll Brücken schlagen für eine alternative kostenfreie Bildung außerhalb gewöhnlicher Wege wie Ausbildung, Schule und Uni.
Das weltweite Bildungsnetzwerk kannst du dazu nutzen, Leute zu finden, die Dasselbe lernen wollen wie du oder ihr Wissen weitergeben möchten. Und zwar global und regional.

Do 22.Mai 19 Uhr: Solidarische Ökonomie
Die Vortrag hat folgende Struktur, anschl. Diskussion:
Von der Notwendigkeit eigener, solidarischer ökonomischer Strukturen
Was ist solidarische Ökonomie?
Kritik am 3. Weg und an der alten Alternativbewegung
Ziel, Möglichkeiten und Grenzen solidarischer Ökonomie
Beispiele von solidarischer Ökonomie als autonomer Selbstorganisation

Do 5. Juni 19 Uhr: Bekleidung
von der Ausbeutung von Mensch und Natur in Weltmarktfabriken (Film: Der Kleiderhaken)
über Waren- und Konsumwahn
zum Wohlstandsmüll
und zum nützlichen Ding im Umsonstladen

Do 19. Juni 19 Uhr: Theorie der Umsonstökonomie - Wertkritik und Anarchie

Do 3. Juli 19 Uhr: Utopie einer geld- und herrschaftsfreien Gesellschaft

Orga rund um die Asta-Veranstaltungsreihe

Basics

  • Asta-Homepage: http://www.asta.uni-bremen.de/
  • Asta-eMail: asta@uni-bremen.de
  • Asta-Telefon: (0421) 218-2511/-3315
  • Asta-Postanschrift: AStA Uni Bremen, Bibliothekstr.3/STH (Glashalle), 28359 Bremen

Werbung

  • Es ist gut die einzelne Veranstaltung ueber den Aktivenverteiler zu bewerben: aktive[at]mm.c-peper.de
  • Man kann die Veranstaltung auch auf der Homepage des Asta ankuendigen, einfach eMail an asta@uni-bremen.de
  • Man kann auch nach der Veranstaltung einen Bericht auf die Homepage setzen, wieder eMail an asta@uni-bremen.de
  • Richtig gut, aber auch richtig viel Arbeit ist es, Flyer in der Mensa auszulegen. Dazu um 11.30 Uhr in die Mensa rein, Flyer auf den Tischen verteilen. Um 13.45 wieder rein und uebrig gebliebene Flyer (das sind die meisten...) wieder einsammeln.

Abrechnung

  • Die Abrechnung erfolgt ueber den Finanzreferenten des Asta, zur Zeit (1.2.08) ist das Jannes. Wann er auf jeden Fall im Asta ist, steht an der Asta-Buero-Tuer geschrieben, zur Not einfach fragen. Da muss man ein paar Formulare ausfuellen. Dann gibt's 75 Euro Referentenhonorar pro Veranstaltung, das Geld wird fuer Miete und laufende Kosten des Umsonstladens verwendet.

Januar-Veranstaltung: Umsonstladen K108, Idee und Praxis

Es war nett, 8 Leute sind gekommen, wir haben inner gemuetlichen Runde was erzaehlt, viele Fragen beantwortet und ein bisschen diskutiert.

Hier der eMail-Werbe-Text fuer die Veranstaltung:

"Umsonstladen k108 - Idee, Ziele, Praxis" heisst die Info-Veranstaltung vom Umsonstladen in der Kornstrasse 108 (Neustadt). Sie findet statt 
am Donnerstag, 24.1. um 19 Uhr im Cafe L'Astaire (Asta-Etage).
Zuerst erzaehlen wir im ca. 30 minuetigen Vortrag
- ueber die Geschichte des Umsonstladens und der "Initiative fuer ein Soziales Zentrum Bremen",
- von unserer Motivation, die hinter diesem ehrgeizigen Projekt steckt
- und aus unserem Alltag im Laden, den Problemchen, kleinen Freuden & Anekdoetchen.
Anschliessend laden wir herzlich ein, bei Kaffee, Tee und Keksen ins Gespraech zu kommen ueber Umsonstoekonomie, Konsum, selbstorganisierte
Freiraeume, Weltrevolution oder worueber ihr euch sonst gern austauschen wollt :)

Februar-Veranstaltung: Bremen Umsonst - welche Projekte gibt es wo, was wollen diese