Statt Strafe

Aus AndersLebenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Statt Strafe

Ich bin gegen Strafe, sondern für...

Richtig: Ich bin gegen Strafe (=Gewalt). Darum muss ich mich fragen:
Was wäre besser, freundlicher und dennoch effizient ?

  • Verständnis fördern,
  • Bewusstsein fördern,
  • Verantwortungsbewusstsein fördern,
  • helfen Verantwortung zu übernehmen,
  • helfen Verantwortung übernehmen zu können,
  • gemeinsam recherchieren, was passiert, wenn... (Orientierung geben, Aufklären)
  • verallgemeinern, "hoch-rechnen", abstrahieren, konkretisieren,...
  • ...

Dies ist eine unfertige Liste.
Alle Menschen, die Strafen auch schlecht finden, lade ich ein, hier weitere passende angemessene Alternativen einzutragen.
Die Idee zu diesen Eintrag kam mir, als ich auf einem "linken" Plakat die Forderung nach "Bestrafung" las.
Die Seite ist hier vielleicht noch nicht passend und noch nicht gut genug verlinkt mit anderen Seiten des wiki's. Bitte helft da etwas nach.

~ roy.ly

Ein heisses Eisen! Das Strafe nicht gut ist, ist noch klar. Aber was, wenn wir es "Feedback bei nicht eingehaltenen Vereinbarungen" nennen?

Dazu leidvolle Erfahrung mit dem Konsens-Beschluss: Ein Konsens heisst noch gar nichts, was die Ausführung des Beschlusses angeht. Wenn jemand ein dickes Fell hat, schusslig ist oder als Grundeinstellung "Ich muss gar nix", und wenn der den Beschluss einfach nicht mitmacht, dann setzt er sich durch. Denn er bekommt vielleicht "moralisch, spiessiges Gerede", aber keine Konsequenzen.

Die Gefahr, dass Kommunen deshalb von Dickhäutern und unverbindlichen "Bauwagenleuten" beherrscht werden, ist REAL! Habs schon erlebt und oft gespürt: Dann geht es nämlich mit der Stimmung und dem Zusammenhalt so berab, dass ich lieber wieder in WG sein will und ganz normal Freunde treffen (auf die kann man sich meist besser verlassen).

~ burkhard (der allerdings momentan auch nix besseres weiss)

Strafe finde ich pädagogisch auch ziemlichen Müll (halte es da meist eher mit O'Neill). Aber ist hier auch die Strafe im Sinne von Gefängnis gemeint? Da würde ich bei jugendlichen Kleinkriminellen vermutlich auch noch zustimmen. Aber was ist mit Wiederholungstätern im Bereich Körperverletzungen, Sexualstraftaten usw?