Umsonstladen Bremen

Aus Selbstorga-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Umsonstladen Konzept

DIE IDEE
Willkommen im Umsonstladen! Hier gilt erstmal für jede_n.
Wir lehnen es ab Bedürftigkeiten zu überprüfen. Wir finden eine solche Überprüfung entwürdigend. Außerdem sind auch Menschen, die nicht den Stempel "bedürftig" bekämen hier gerne als Nutzer_innen gesehen.
Hier gibt es Kleidung, Geschirr, Bücher, Spielzeug und vieles mehr – was gerade da ist. Jede_r nimmt sich was sie / er für sich braucht. Jede_r kann Brauchbares, gut erhalten und sauber, abgeben. Wir haben kein Lager. Deshalb nehmen wir nur zur Jahreszeit passende Kleidung und Dinge.
Der Umsonstladen ist auch ein Ort für Kommunikation bei einer Tasse Tee. Wir freuen uns über die Kommunikation mit und zwischen den Nutzer_innen.
Im Umsonstladen geht es nicht um Geld! Es wird weder gekauft, verkauft noch getauscht!

DIE ZIELE
Wir sind überzeugt davon, dass jede_r als Mensch das Recht auf ein gutes Leben hat. Wir wollen ökologisch sinnvolle Weiter­verwendung statt bewußtlosen Konsum und Müllberge.
Wir sind ein selbstorganisiertes Projekt. Wir verstehen uns als Versuch einer gelebten Alternative jenseits des Kapitalismus. Diese Ökonomie macht alles zu Waren, geht über Leichen und zerstört unsere Lebensgrundlagen. Unser Anliegen ist ein solidarisches Miteinander und die Schaffung von Freiräumen, nicht die Armutsverwaltung!
Wir sehen dass für uns Aktive genauso als einen Lernprozess an, wie für euch Nutzer_innen. Wir freuen uns immer darüber, wenn sich Gespräche über die Idee des Ladens und über Umsonstökonomie entwickeln. Wir finden es super, wenn die Grenzen zwischen Aktiven und Nutzer_innen verschwimmen, wenn Nutzer_innen beim um- ein- und aufräumen mitmachen.
Wir wollen, dass sich hier jede_r wohl fühlen kann. Abwertungen von anderen, wie z.B. durch Rassismus und Sexismus haben deshalb hier keinen Platz!
Der Raum soll weiter ein offener Treffpunkt für andere, nicht kommerzielle und partei­politisch ungebundene Gruppen und Projekte sein.


DIE PRAXIS
Von Juli 2006 bis Ende März 2008 existierte der Umsonstladen im Stadtteilladen K 108 in der Kornstr. 108. Ab Sommer 2007 haben wir Öffnungszeiten und Programm ausgebaut. Unser Umzug an den Weidedamm in Findorff schlug im April 2008 leider fehl. Am 29.8.2008 haben wir den Umsonstladen k108 als Provisorium im Buntentorsteinweg 151 (Garagenhof) wiedereröffnet. Das war eine nicht winterfeste Übergangslösung. Diese Übergangslösung hat weit länger gedauert, als erwartet. Am 23.10.2010 war es aber endlich soweit - wir konnten das Umsonstfest zur Neueröffnung des Umsonstladens in der Gellertstr. 85 feiern.
Für uns gehört zum Umsonstladen weit mehr als die Öffnungszeiten und der Umsonstladen an sich. Wir organisieren deshalb Film- und Diskussions-Veranstaltungen zu Umsonstökonomie, zu alternativer Ökonomie, zu Selbstorganisation, Ökologie etc und bemühen uns dabei immer wieder spannende aktuelle und auch zeitgeschichtliche globale Entwicklungen in den Fokus zu nehmen. Es gab auch schon Spieleabende und das Café Prekär. Unsere Veranstaltungen finden meist an anderen Orten statt, so z.B. im GW3 an der UNI, in ASTA Räumen der Hochschule, im Paradox und in langfristiger Kooperation insbesondere im Kurzschluss in der Lahnstr. 16.
Als weitere Projekte im Umfeld des Umsonstladens gibt es die Nutzer_innengemeinschaft (nähere Infos sind auf dieser Seite z.Zt. etwas versteckt: siehe Inhaltsverzeichnis: 9 Texte zu unseren Veranstaltungen >> dort 5a und 5b)und der Reader "Bremen Umsonst", der zum Eröffnungsfest im Okt. 2010 in der 8. Auflage erschienen ist. Ideen für weitere Projekte gibt es viele: Free meal, Selbsthilfe-Angebote (Fahrrad, Schneidern, ...), Kleinmöbellager und die ganz große Idee eines Centro Sociale. Wir freuen uns ganz besonders, wenn du Lust und Zeit hast, dich und deine Ideen mit einzubringen.

DIE PERSPEKTIVE
Der Umsonstladen ist unser erstes gemeinsames praktisches Projekt. Unsere Idee aber reicht weit darüber hinaus.
Wir wünschen uns ein Cenro Sociale, ein soziales Zentrum, das offen für alle Menschen ist. Unser Anliegen ist es, offene Räume für Kunst, Kultur, Bildung, Soziales, Ökologie, außer­parlamentarische linke Politik und zum Wohnen zu schaffen. Das ist ein Beitrag zur Bestärkung emanzipativen Handelns in der Gesellschaft.
Grundkonsens ist dabei die gegenseitige Achtung aller, unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Ausrichtung und geistiger bzw. körperlicher Verfassung.
Das Soziale Zentrum wird in Selbst­verwaltung von den Nutzer_innen getragen werden. Wohnen, Arbeiten und Soziokultur treten hier in ein neues Verhältnis. Zur Offenheit des Projektes gehört für uns ganz zentral auch, dass Barrieren abgebaut werden müssen. Die Räume müssen für Menschen mit „Behinderungen“ zugänglich sein.

UMSONSTLADEN GEKÜNDIGT - UMSONSTLADEN BLEIBT !


Dem Umsonstladen ist Dienstag gekündigt worden - mitten im Sommerloch. Schon zum 31.8. sollen wir aus unseren Räumen in der Gellertstr. 85 raus!

Die Kündigung

Anlass der Kündigung ist eine sehr unangenehme Auseinandersetzung mit dem Mann und dem Sohn der Vermieterin am Montag den 8. Juli. Wir wollen die Details nicht öffentlich machen.

Ein Kritikpunkt der Vermieterin war seit langem die angebliche Vermüllung des Grundstücks
Foto vom 18.7.2013
Foto Umsonstladen 18.10.13.jpg.
Immer wieder werden Tüten oder auch lose Dinge vor der Tür des Umsonstladens abgestellt. Vermüllt? - Nein! Aber immer wieder ein Ärgernis für die Aktiven, die den häufig unbrauchbaren Inhalt entsorgen müssen und sich Beschwerden von Vermieterin / Nachbar*innen anhören müssen! Die Dinge sind oft weder heile noch sauber, also in sehr viel schlechterem Zustand, als das was im Laden abgegeben wird. Es hilft nichts, dass an der Tür steht, dass dort nichts abgestellt werden soll. Ein unlösbares Problem, das wohl nahezu alle Umsonstläden kennen.

Die Vermüllung des Planeten, der Meere, der Städte und der Landschaft ist eine Konsequenz der kapitalistischen Produktionsweise. Es gibt immer mehr Einweg-Dinge und -Verpackungen, Sollbruchstellen und andere Mechanismen die für permanenten Konsum unnützer Dinge sorgen. Wir haben also einen klar anderen Begriff von Vermüllung – und der Umsonstladen wirkt dem in der Tendenz entgegen.

Offenes Krisentreffen
Wegen der Kündigung machen wir jetzt jeden Dienstag 16 Uhr im Umsonstladen ein offenes Krisenplenum, um unsere Aktivitäten zu koordinieren – komm vorbei oder melde dich, wenn du uns unterstützen willst!

Machen wir Aktionen?
Welche Ausweichmöglichkeiten gibt es?
Gehen wir zum 31.8. / Wie gehen wir mit der Kündigung um?
Wie gestalten wir die weitere Öffentlichkeitsarbeit?
Wer hilft wie mit?

Vielleicht ist die Situation ja sogar eine Chance, neue und alte Pläne anzugehen und umzusetzen.

Sieben Jahre Umsonstladen

Trotz Kündigung bereiten wir weiter das Fest 7 Jahre Umsonstladen vor – denn der Umsonstladen muss bleiben! Angepeilt ist der 20./21. September. Gefeiert wird zusammen mit dem Kurzschluss, eventuell auch mit dem Maiskolben.

Seit sieben Jahren ist der Umsonstladen nicht nur ein Ort der Umverteilung von Dingen. Er ist auch ein Ort der Begegnung, ein Ort der Kommunikation, in dem sich sehr unterschiedliche Menschen begegnen. Er ist ein Ort der praktischen Kritik an der kapitalistischen Warenwelt; ein Ort, an dem viele Dinge, statt auf dem Müll zu landen, eine neue Verwendung finden, Freude bereiten.

Knapp drei Jahre nutzt der Umsonstladen jetzt die Räume in der Gellertstr. 85. Hier geht es weder um Geld noch um Tausch. Die je eigenen Bedürfnisse stehen im Vordergrund. Jede*r kann sich Dinge mitnehmen. Jede*r kann unabhängig davon auch Sachen abgeben (heile und sauber). Wer Geld hat, kann spenden. Viele kleine Beiträge decken die Miet- und Kopierkosten.

Dieser soziale Ort muss erhalten bleiben! Wir werden den Umsonstladen also weiterführen. Dafür suchen wir dringend neue Räume, Räume, die nur den Umsonstladen aufnehmen können, Räume, die auch zusätzlich Platz für einen Veranstaltungsraum bieten, oder Räume, in der zusätzlich auch eine WG Platz hat.

Aber: Der Umsonstladen ist auch ein Ort, der immer wieder dagegen ankämpfen muss, nicht als karitativ wahrgenommen und vereinnahmt zu werden! Deshalb haben wir das Netz Umsonstökonomie entwickelt. Nähere Informationen zu unserem Projekt-Netz findest du unter: http://umsonstladenbremen.blogsport.de oder auf unserem wiki http://www.autoorganisation.org/mediawiki/index.php/Umsonstladen_Bremen.
Zum Netz gehören neben dem Umsonstladen noch der Reader „Bremen umsonst“ (https://we.riseup.net/tat_sachen/readerbremenumsonst+170930), Veranstaltungen, eine kleine Nutzer*innengemeinschaft und unsere Theoriegruppe „Geld und Eigentum abschaffen … und warum das noch lange nicht reicht!“ (we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen).

Nimm Kontakt zu uns auf, persönlich oder per Post unter der Ladenadresse, per e-Mail an sozialeszentrumbremen@lists.so36.net, wenn du keine e-mail nutzt auch per Telefon unter 0178-2861221 (unbedingt auf das Band sprechen!).

UMSONSTLADEN BLEIBT
… EIN ORT DER IRRITATION DER KAPITALISTISCHEN NORMALITÄT !

UMSONSTLADEN BLEIBT
… DENN DIE STADT MUSS BUNT BLEIBEN !

UMSONSTLADEN BLEIBT
… FÜR EIN GUTES LEBEN FÜR ALLE – WELTWEIT !

Oeffnungszeiten und Veranstaltungen

Der Umsonstladen hat wiedereröffnet
Am 23.10.2010 haben wir mit einem UmzugsZug und mit Live Musik von Rhythm of Resistance und Golden Error in der Neustadt, Gellertstr. 85 das Fest zur Wiedereröffnung des Umsonstladens k108 (www.umsonstladen-k108.de.vu) gefeiert.
Der Zeit des provisorischen Ladens im Buntentorsteinweg 151 (Hinterhof)ist vorüber. Das Fest wurde von ca. 80 Interessierten besucht. Ebenso umsonst waren nicht nur die Dinge aus dem Umsonstladen sondern auch leckere Kuchen und Salate. Am 1.11. erschien dazu ein längerer Artikel im Stadtteilkurier vom WK.

Radio-Interview
Am Sa 10.1.2009 wurde auf UKW 92,5 ein Radio-Interview mit Johann vom Umsonstladen-Kollektiv zu Umsonstladen & -ökonomie gesendet. Dieser ist als livestream unter: www.schwankungen.de im Internet. Dort button schwankungen, dann scrollen bis Experten, dort auf >>> und dann im Fenster scrollen bis Experten 10.1.09


Wir suchen Unterstützer_innen und neue Aktive


Unterstützer_innen gesucht
Wir suchen dringend Unterstützer_innen, um diese Räume dauerhaft finanzieren zu können! Auch knapp ein Jahr nach dem Umzug in die Gelllertstraße trägt sich der Laden nicht! Wenn Euch dauerhaft etwas an diesem Umsonstladen gelegen ist: Spendet regelmäßig, werbt Spender_innen ein, bringt Euch selbst in das Projekt ein!

Foerdermitgliedschaft.jpg

Aktive gesucht
Wir freuen uns weiterhin ueber helfende Hände: Wir freuen uns auf dich, die_der du Lust und Zeit hast, dich mit deinen Möglichkeiten einzubringen. Möglichkeiten etwas zu tun gibt es viele, du solltest dich bei den Ladenschichten einbringen, kannst dich z.B. bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, bei der Weiterentwicklung des Netzwerkes Umsonstökonomie, die Idee eines Sozialen Zentrums weiter voran bringen, bei Entwurf, Produktion und Verbreitung von Flyern, in die Öffentlichkeitsarbeit über Internet und andere Medien, bei der Vorbereitung vom Gib & Nimm 2010, dem mehr als bundesweiten Vernetzungstreffen selbstorganisierter Umsonstökonomie-Projekte im September 2010 in Bremen beteiligen oder auch ganz eigene Ideen einbringen.

Du hast Interesse an einem Kennenlerntreffen? Schicke bitte eine Mail an
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net


Wo genau sind die Orte


Lageplan Umsonstladen


Lageplan Kurzschluss
Lageplan Kurzschluss.pdf

Programm Januar 2015

Aktion des Monats
diesmal noch bevor das Jahr wirklich angefangen hat:
Mi 31.12. 20:00
Silvester zum Knast
JVA Oslebshausen
http://endofroad.blogsport.de/2014/12/17/aufruf-sylvester-zum-knast-2014/

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Di 20.00 - 22.00
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 8. und 15.1.)
Fr 17:00 - 18:30
Sa 11.00 - 13.00 (nur 3. und 17.1.)
Am Di mit Themen bezogen wechselnder Musik von Goth, Punk bis Hip Hop, Liedermaching, SKA, Skinhead und was ihr sonst noch mitbringt. - 6.1.: Finster (finstre Zeiten, finstre Lieder) - 13.1.: Hoffnung - 20.1.: Feminismus - 27.1. Dienstag: Kapitalismus

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Unbezahl-BAR
Kornstr. 31 (im Keller der Zions-Kirche)
Mo - Do 17.00 - 19.00 (Annahme-Zeiten)
Unbezahl-BAR (0421/69665684 (AB), unbezahl-bar@posteo.de):
Mit der Unbezahl-BAR wird einerseits ein Leihladen aufgebaut, andererseits entsteht ein Kommunikationsort und es wird ein über große Teile des Tages zugängliche sehr große Freebox (im Vorraum) organisiert. Auch in der Unbezahl-BAR bist du aufgefordert (wie beim Umsonstladen beschrieben) über das nachzudenken, was du for free mitnimmst.


Perspektive fürs Kurzschluss:
Nach acht Jahren selbstverwaltetem Kurzschluss in der Lahnstraße findet ihr das Kurzschluss jetzt im Grünem Zweig in der Erlenstraße.

hier regelmäßiges anderer Gruppen im Grünen Zweig
(weiteres unter: www.gruenerzweig.orgizm.net)
Mo 18:00 - 20:00: DIY-Joga
Mo 20:00 - 22:00: Jiu-Jitsu
Di 17:30 - 19:00: (im Jan.: 13. = jeden 1. Di / Monat in einer ungeraden Woche): Courage Frauengruppe Do 16:00 - 19:00 (nur 2. und 4. Do / Monat - abweichend im Jan.: 8. und 22.): Siebdruckwerkstatt
Do 18:00: (jeden 3. Do / Monat) Klima-Plenum - neues offenes regelmässiges Treffen verschiedener Gruppen und Einzelpersonen, um das Klima zu “retten”
Fr 10:30: (9.1.): Pädagogik-Kritik Gruppe - Ziel ist, Menschen zusammen zubringen, die sich kritisch mit (Anti-)pädagogischen Fragen auseinander setzen wollen
Fr 19:30 - 22:00: Jiu-Jitsu

Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Sa 3 - 16:00
Befreiung von Geld und Eigentum! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

So 4 - 16:00
Eine Food Coop in New York
Die Slope-Park Food Coop aus Brooklyn, New York, ist 41 Jahre alt und verzeichnet einen Umsatz von mehre-ren Millionen Dollar im Jahr. Sie hat 16.600 Mitglieder und alle müssen 2:45 Stunden im Monat arbeiten. Wie organisiert sich so ein Haufen Leute? Bericht von einem Besuch, danach Diskussion. (andere Gruppen)
Ort: Grüner Zweig

Di 6 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Praxis oder Theorie)
offen für Interessierte (diesmal: Grundideen von Umsonstökonomie)
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 6 - 20:00
Kurzschluss-Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 7. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 7. - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 13 - 18:00
Via Campesina Tag 2015
2. Vorbereitungstreffen für die Aktionen in Bremen zum weltweiten Aktionstag am. 17.4. Via Campesina ist eine große weltweite Bewegung von Kleinbäuer*innen und Landlosen – es geht um ein gutes Leben für Alle – weltweit! - um Widerstand gegen neo-liberale Freihandelsabkommen, Landgrabbing und Gen-technik und um das Prinzip der Ernährungssouveränität
Ort: Umsonstladen; Gastfeldstr. 104

Mi 14 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 14 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 14 - 19:30
KüfA – RADICAL – ROOTS - INFO - AUSTAUSCH & ORGA–ABEND
Neue Leute, gar feste Gruppen die Lust haben Dinge zu wuppen zu verteilen & neue perspektiven aufzutun um sich weiter von „GELDZWÄNGEN“ zu befreien wären wunderschön. >> mehr dazu ganz am Ende dieser Monats-Infos
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Fr 16 - 16:00
Was ist die Unbezahl-BAR ?
Infonachmittag
anschließend: Ukulelen-Spiel- und Lern-Workshop
Ort: Unbezahl-BAR, Keller Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31

So 18 - 11:00
Kurzschluss-Soli Brunch
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... gestalte es gerne mit, bring was mit!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 18 - 15:00
Spiele-Nachmittag
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 20 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Orga)
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 20 - 19:30
Grüner Zweig Projekte-Treffen (jeden 3. Di)
offenes Treffen für alle Gruppen im Grünen Zweig und alle, die Lust haben dort Veranstaltungen zu organisieren
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 21 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 21 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 21 - 19:30
Ausschreitungen
50 min. Doku über “Ausschreitungen” weltweit und dem Bedürfnis die Welt zu ändern…
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Sa 24 - 19:30
Hörspielabend
Lass Regen, Kälte und Dunkelheit draußen und lausche bei alkoholfreiem Punsch ...
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 25 - 14:00
Psychiatrie-Kritik-Cafe
Hast du Lust, dich bei Kaffee und Kuchen, über Unmöglichkeiten der Psychiatrie und Wege abseits davon auszutauschen? Bring gern deine eigenen Schwerpunktthemen und eine Kleinigkeit zu Essen mit
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 27 - 16:00
Befreiung von Geld und Eigentum! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.
Mi 28 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 28 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 28 - 19:30
Veranstaltung vom AK Ökologie
Wie Bremer*innen die Welt verändern
Ort: n.V.


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst im Rahmen von Kurzschluss die Räume "Grüner Zweig" für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen
(außer: Aktion des Monats)


Spenden-Aufruf
Die regelmäßigen Spenden sind in den letzten Monaten deutlich zurückgegangen – wir brauchen deshalb relativ schnell unser Polster auf Trage bitte dazu bei (Monatl. € 1,-, € 2,-, € 5,- oder € ?,-), dass das Netz Umsonstökonomie mit Umsonstladen sich weiterhin langfristig trägt:
IBAN: DE84 4306 0967 2008 5494 00, BIC: GENODEM1GLS


Programm Dezember 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00 (nicht 24. und 31.12.)
Do 20.00 - 22.00 (nur 4. und 18.12.)
Fr 17:00 - 18:30 (nicht 26.12.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 6. und 20.12.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Unbezahl-BAR
Kornstr. 31 (im Keller der Zions-Kirche)
Mo - Do 17.00 - 19.00 (Annahme-Zeiten)
Unbezahl-BAR (0421/69665684 (AB), unbezahl-bar@posteo.de):
Mit der Unbezahl-BAR wird einerseits ein Leihladen aufgebaut, andererseits entsteht ein Kommunikationsort und es wird ein über große Teile des Tages zugängliche sehr große Freebox (im Vorraum) organisiert. Auch in der Unbezahl-BAR bist du aufgefordert (wie beim Umsonstladen beschrieben) über das nachzudenken, was du for free mitnimmst.


Perspektive fürs Kurzschluss:
Nach acht Jahren selbstverwaltetem Kurzschluss in der Lahnstraße findet ihr das Kurzschluss jetzt im Grünem Zweig in der Erlenstraße. Der Grüne Zweig wurde im Mai 2012 durch den Verein Kulturaffen Bremen als Freiraum geöffnet. Der Grüne Zweig versteht sich als selbstorganisiert und emanzipatorisch. Wir setzen auf Vernetzung und sozialen Austausch statt Ausschluss. Das Projekt finanziert sich unabhängig allein durch Spenden. Alle Veranstaltungen und die Nutzung des Raums sind für euch ohne Kosten. Wir verfügen über eine Bühne, große Küche, Sound- und Video-Technik, einen Kicker und eine Bar mit stets gekühlten Getränken. Alle Menschen, die diesen Freiraum lebendig machen, freuen sich auf eure Ideen, Projekte und selbstverständlich auf euren Besuch.
hier regelmäßiges anderer Gruppen im Grünen Zweig (weiteres unter: www.gruenerzweig.orgizm.net)
Mo 18:00 - 20:00: DIY-Joga
Mo 20:00 - 22:00: Jiu-Jitsu
Di 17:30 - 19:00: (jeden 1. Di / Monat in einer ungeraden Woche - im Dez.: 2.): Courage Frauengruppe Do 16:00 - 19:00 (nur 2. und 4. Do / Monat): Siebdruckwerkstatt
Fr 19:30 - 22:00: Jiu-Jitsu

Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Di 2 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Praxis oder Theorie)
offen für Interessierte (diesmal: Grundideen von Umsonstökonomie)
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 2 - 20:00
Kurzschluss-Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 3. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 3. - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 3. - 19:30
TTIP und CETA
wie den Widerstand organisieren
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Sa 6 - 11:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mi 10 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 10 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 10 - 19:30
KüfA – RADICAL – ROOTS - INFO - AUSTAUSCH & ORGA–ABEND
Neue Leute, gar feste Gruppen die Lust haben Dinge zu wuppen zu verteilen & neue perspektiven aufzutun um sich weiter von „GELDZWÄNGEN“ zu befreien wären wunderschön. >> mehr dazu ganz am Ende dieser Monats-Infos
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Sa 13 - 12:00
Radical Ecology in the streets:
Demo gegen Fracking
anlässlich des Versuchs Fracking per Expertenkommission schnell durchzusetzen und der Drohungen in TTIP und Ceta)
Treffpunkt: Ziegenmarkt

Sa 13 - 19:00
"Wir können auch anders ..."
(D 1993, 87min.) Roadmovie-Komödie
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 14 - 11:00
Kurzschluss-Soli Brunch
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... gestalte es gerne mit, bring was mit!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 14 - 15:00
Spiele-Nachmittag
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 16 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Orga)
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 16 - 19:30
Grüner Zweig Projekte-Treffen (jeden 3. Di)
offenes Treffen für alle Gruppen im Grünen Zweig und alle, die Lust haben dort Veranstaltungen zu organisieren
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 17 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 17 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 17 - 19:30
Via Campesina Tag 2015
1. Vorbereitungstreffen für die Aktionen in Bremen zum weltweiten Aktionstag am. 17.4. Via Campesina ist eine große weltweite Bewegung von Kleinbäuer*innen und Landlosen – es geht um ein gutes Leben für Alle – weltweit! - um Widerstand gegen neo-liberale Freihandelsabkommen, Landgrabbing und Gen-technik und um das Prinzip der Ernährungssouveränität

Mo 22.12. 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mi 31 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 31 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 26 - 19:30
Reihe: Radical Ecology
Social Change - Not Climate Change
gezeigt wird der Video-clip Wake up, freak out and than get a grip (2008) von Leo MURRY. Diskussion zu: Wie weiter mit der Kritik an der gescheiterten – und im Kapitalismus notwendig scheiternden – Klimapolitik?
Ort: n.V.


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst im Rahmen von Kurzschluss die Räume "Grüner Zweig" für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


KüfA – RADICAL – ROOTS - INFO - AUSTAUSCH & ORGA
Hier kann ich mich sofort mit in die KüfA & Lebensmittelorga einbringen.

Gemüse abholen
Mittwochs ca. 8:40 h Treff am “Grüner Zweig”, bisher an 2 Stellen, abholen und zum Grünen Zweig, Erlenstr. 31, bringen. Es ist gut, dieses zu zweit zu machen. Wer hat ein Auto mit Platz und kann selber fahren oder wer kann dieses zur Verfügung stellen?
Vorschlag:
Gemüse, das an den Abenden zuvor organisiert werden konnte, Mittwoch mit zur KüfA bringen. Weitere Quellen erfragen, bei genug neuen Aktiven

Kochen
Lust auf:
Schnibbeln? - Kochen? - Raum gemütlich gestalten? - Tresen machen? - & im Anschluss Aufräumen?

Veranstaltungen
z. B. im Anschluss an die KüfA, planen, durchführen & Ideen und Wünsche mitteilen.
Uns stehen bis zu fünf Mittwoche/Monat zur Verfügung. Bisher gab es Lesungen, Filmabende, Konzerte, Diskussions- & Info-Veranstaltungen. Wir wollen nicht jeden Mittwoch mit Veranstaltungen füllen, sondern immer wieder auch einfach nur Raum für Gespräche lassen.
Eine Idee wäre z. B., 1 Mal/Monat einen regelmäßigen “radical–roots–Abend” einzuplanen (Wissen weitergeben, KüfA planen) und sich in Kleingruppen zu organisieren.
Vorschlag: Ab Dezember: Jeden ersten Mittwoch im Monat: Zeit zum planen, reden, Bezugswunschgruppen finden/aufbauen & mit Lust/Power beim essen bzw. in den Tagen darauf, aktiv los-zuziehen, um dieses oder jenes zu machen.

Damit es auch in Zukunft Lebensmittel zum Abholen und Leckeres zu essen gibt, möchten wir mit allen interessierten Helfer*innen vor Beginn der Essenszubereitung nett zusammen sitzen und 1* im Monat beim regelmäßigem Treffen, die anfallenden Aufgaben an den Mittwochen, eventuell auch an anderen Tagen, zu koordinieren und verbindlich aufzuteilen. aufzuteilen. Das ist notwendig, damit dieses Konzept funktionieren kann.
Wunderschön wäre es, wenn sich feste Gruppen bilden.
Stück für Stück können wir uns von “GELDZWÄNGEN” befreien. Mit “radical-roots” haben wir im November 2013 den Anfang gemacht.
Steig ein, damit dieses Pflänzchen wachsen kann.
Suche dir Verbündete, mit denen du aktiv mitgestalten kannst.
Warte nicht länger. Fang an. In deiner Geschwindigkeit.

Plätze für neue Ideen & vorhandene Aufgaben – zum Erweitern und zum Beteiligen.
Einige von uns sind hier aktiv. Wir freuen uns über neue Mitstreiter*innen.

radical-roots, ein weiterer Baustein im Bereich der Solidarischen Ökonomie

Umsonstläden in Bremen

Umsonstladen in der Gastfeldstr. 104
Plenum jeden 1. und 3. Dienstag / Monat ab 16:00 h (offene Gruppe)
Weitere Infos (u. a. Öffnungszeiten):
umsonstladenbremen.blogsport.de
http://www.umsonstladen-k108.de.vu/ (das ist dieselbe Seite wie:) www.autoorganisation.org/wiki/Umsonstladen_Bremen

UNBEZAHL–BAR, im Keller der Zionsgemeinde, Kornstr. 31
Umsonstladen plus Leihladen im Aufbau.
halb-offene Gruppe.
Treffen: jeden 1. Donnerstag im Monat, 15:00 h, in der Unbezahl-Bar.
Fragen? Lust mitzumachen? Komm einfach vorbei.
Mo., Di., Mi., Do. jeweils 17.00 – 19.00 h,
Tel.: 0421/69665684 (AB),
e-mail: unbezahl-bar@posteo.de
Infonachmittag zur Unbezahl-Bar: im Januar 2015

Konzept und Ideen aus NutziGem www.autoorganisation.org/wiki/05a_Nutzi... und den seit vier Jahren in Berlin bestehenden Leihladens “leila” www.leila-berlin.de
……
Zur Zeit im Aufbau:
eine INFO-Telefon-Zeit rund um die Unbezahlbar (Leihmöglichkeiten)
sowie
eine INFO-Hilfe-TELEFON-Zeit im Bereich Antipsychiatrie bzw. Psychiatriekritik

Ideen, Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch & Hilfen und dem Aufbau von Strukturen in Bremen, und darüber hinaus Orte zu schaffen.
In erster Linie geht es hier darum, vorbeugende Impulse zu setzen, in zweiter Linie dafür zu sorgen, gegenseitige Hilfestrukturen zu schaffen, darum Orte, Plätze, Wissen zu teilen und last but not least darum, Menschen in Krisensituationen (weil sie sich z. B. überfordert oder Repressionen erlitten haben) zu unterstützen, um aus diesen wieder herauszukommen.
Zur Umsetzung benötigen wir Rückmeldungen von Professionellen, die diese Ideen unterstützen, sowie von Menschen, die sich in Konfliktsituationen bereits mit GfK (Gewaltfreie Kommunikation) und/oder Supervisionsmöglichkeiten auseinander gesetzt haben.

Menschen, die sich als Gruppe finden, um zu unterstützen und auch schrittweise wieder ins aktive Leben zurückzuholen.
Gewünscht sind u.a.
Orientierungshilfen über Bremen und umzu zusammenzutragen, die Antwort geben auf
- an wen kann ich mich wenden?
- was gibt es schon?
- was brauchen wir noch dringend?
- Diese Orientierungshilfen sollen in einem Heft veröffentlicht werden.

Workshops zu “Polit-Burn-Out” planen durchführen und Ergebnisse weitergeben.Der erste Workshop aus dieser Gruppe fand im September 2014 statt, die Ergebnisse kannst du bei Interesse erfragen.

Es gibt noch weitere Ideen.

Lust einzusteigen?
Lust andere Menschen in Krisen zu unterstüzen?
Lust Infoabende, Workshops zu diesem Thema mit zu organisieren?
Dann melde dich per Mail: unbezahl-bar@posteo.de

Viele andere Projekte innerhalb Bremens findet ihr in der
“UMSONST-BROSCHÜRE” zum Downloaden
https://we.riseup.net/tat_sachen/readerbremenumsonst+170930

Wir suchen Menschen, die Lust haben, diese Broschüre 2 Mal/Jahr zu layouten und mit Themen und Neuigkeiten zu erweitern. Lust mitzumachen? Dann melde dich bei: de_zentral@riseup.net


Programm November 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 6. und 20.11.)
Fr 17:00 - 18:30
Sa 11.00 - 13.00 (nur 1. und 15.11.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Perspektive fürs Kurzschluss:
Nach acht Jahren selbstverwaltetem Kurzschluss in der Lahnstraße findet ihr das Kurzschluss jetzt im Grünem Zweig in der Erlenstraße. Der Grüne Zweig wurde im Mai 2012 durch den Verein Kulturaffen Bremen als Freiraum geöffnet. Der Grüne Zweig versteht sich als selbstorganisiert und emanzipatorisch. Wir setzen auf Vernetzung und sozialen Austausch statt Ausschluss. Das Projekt finanziert sich unabhängig allein durch Spenden. Alle Veranstaltungen und die Nutzung des Raums sind für euch ohne Kosten. Wir verfügen über eine Bühne, große Küche, Sound- und Video-Technik, einen Kicker und eine Bar mit stets gekühlten Getränken. Alle Menschen, die diesen Freiraum lebendig machen, freuen sich auf eure Ideen, Projekte und selbstverständlich auf euren Besuch.
hier regelmäßiges anderer Gruppen im Grünen Zweig (weiteres unter: www.gruenerzweig.orgizm.net)
Mo 18:00 - 20:00: DIY-Joga
Mo 20:00 - 22:00: Jiu-Jitsu
Do 16:00 - 19:00 (nur 2. und 4. Do / Monat): Siebdruckwerkstatt
Fr 19:30 - 22:00: Jiu-Jitsu

Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Di 4 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Praxis oder Theorie)
offen für Interessierte (diesmal bauen und basteln)
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 4 - 19:00
Kurzschluss-Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 5. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 5. - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 5. - 19:30
TTIP und CETA
Freihandelsabkommen ODER ein gutes Leben für alle!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Sa 8 - 11:00
Umsonstladen-Herbst-Radtour
in den Hasbruch, ca 60 km – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Maiskolben, Rolandstr. 26

So 9 - 10:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Intensiv-Tag, beginnend mit Brunch
Ort: n.V.

Di 11 - 20:00
Viva Creativa
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (gerne) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte u. gute Musik gibts im Grünen Zweig.
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 12 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 12 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 12 - 19:30
KüfA – RADICAL – ROOTS - INFO - AUSTAUSCH & ORGA–ABEND
Neue Leute, gar feste Gruppen die Lust haben Dinge zu wuppen zu verteilen & neue perspektiven aufzutun um sich weiter von „GELDZWÄNGEN“ zu befreien wären wunderschön. >> mehr dazu ganz am Ende dieser Monats-Infos
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 18 - 16:00
Umsonstladen-Plenum (Orga)
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 18 - 19:30
Grüner Zweig Projekte-Treffen (jeden 3. Di)
offenes Treffen für alle Gruppen im Grünen Zweig und alle, die Lust haben dort Veranstaltungen zu organisieren
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 19 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 19 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 23 - 11:00
Kurzschluss-Soli Brunch
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... gestalte es gerne mit, bring was mit!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 23 - 16:00
Doku: "Sierra Leone’s Refugee Allstars" (USA 2007)
beeindruckende Doku über die gleichnamige energische Reggae-Band und die Lebensgeschichten ihrer Mitglieder, die sich in einem Flüchtlingslager in Guinea gefunden haben und später, voller Angst, aber doch mit großer Hoffnung, Jahre nach ihrer Flucht vor dem Bürgerkrieg das erste Mal wieder in ihre Heimat Sierra Leone zurückkehren
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 26 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 26 - 19:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 26 - 19:30
Reihe: Radical Ecology
Social Change - Not Climate Change
gezeigt wird der Video-clip Wake up, freak out and than get a grip (2008) von Leo MURRY. Diskussion zu: Wie weiter mit der Kritik an der gescheiterten – und im Kapitalismus notwendig scheiternden – Klimapolitik?
Ort: n.V.


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst im Rahmen von Kurzschluss die Räume "Grüner Zweig" für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


KüfA – RADICAL – ROOTS - INFO - AUSTAUSCH & ORGA
Hier kann ich mich sofort mit in die KüfA & Lebensmittelorga einbringen.

Gemüse abholen
Mittwochs ca. 8:40 h Treff am “Grüner Zweig”, bisher an 2 Stellen, abholen und zum Grünen Zweig, Erlenstr. 31, bringen. Es ist gut, dieses zu zweit zu machen. Wer hat ein Auto mit Platz und kann selber fahren oder wer kann dieses zur Verfügung stellen?
Vorschlag:
Gemüse, das an den Abenden zuvor organisiert werden konnte, Mittwoch mit zur KüfA bringen. Weitere Quellen erfragen, bei genug neuen Aktiven

Kochen
Lust auf:
Schnibbeln? - Kochen? - Raum gemütlich gestalten? - Tresen machen? - & im Anschluss Aufräumen?

Veranstaltungen
z. B. im Anschluss an die KüfA, planen, durchführen & Ideen und Wünsche mitteilen.
Uns stehen bis zu fünf Mittwoche/Monat zur Verfügung. Bisher gab es Lesungen, Filmabende, Konzerte, Diskussions- & Info-Veranstaltungen. Wir wollen nicht jeden Mittwoch mit Veranstaltungen füllen, sondern immer wieder auch einfach nur Raum für Gespräche lassen.
Eine Idee wäre z. B., 1 Mal/Monat einen regelmäßigen “radical–roots–Abend” einzuplanen (Wissen weitergeben, KüfA planen) und sich in Kleingruppen zu organisieren.
Vorschlag: Ab Dezember: Jeden ersten Mittwoch im Monat: Zeit zum planen, reden, Bezugswunschgruppen finden/aufbauen & mit Lust/Power beim essen bzw. in den Tagen darauf, aktiv los-zuziehen, um dieses oder jenes zu machen.

Damit es auch in Zukunft Lebensmittel zum Abholen und Leckeres zu essen gibt, möchten wir mit allen interessierten Helfer*innen vor Beginn der Essenszubereitung nett zusammen sitzen und 1* im Monat beim regelmäßigem Treffen, die anfallenden Aufgaben an den Mittwochen, eventuell auch an anderen Tagen, zu koordinieren und verbindlich aufzuteilen. aufzuteilen. Das ist notwendig, damit dieses Konzept funktionieren kann.
Wunderschön wäre es, wenn sich feste Gruppen bilden.
Stück für Stück können wir uns von “GELDZWÄNGEN” befreien. Mit “radical-roots” haben wir im November 2013 den Anfang gemacht.
Steig ein, damit dieses Pflänzchen wachsen kann.
Suche dir Verbündete, mit denen du aktiv mitgestalten kannst.
Warte nicht länger. Fang an. In deiner Geschwindigkeit.

Plätze für neue Ideen & vorhandene Aufgaben – zum Erweitern und zum Beteiligen.
Einige von uns sind hier aktiv. Wir freuen uns über neue Mitstreiter*innen.

radical-roots, ein weiterer Baustein im Bereich der Solidarischen Ökonomie

Umsonstläden in Bremen

Umsonstladen in der Gastfeldstr. 104
Plenum jeden 1. und 3. Dienstag / Monat ab 16:00 h (offene Gruppe)
Weitere Infos (u. a. Öffnungszeiten):
umsonstladenbremen.blogsport.de
http://www.umsonstladen-k108.de.vu/ (das ist dieselbe Seite wie:) www.autoorganisation.org/wiki/Umsonstladen_Bremen

UNBEZAHL–BAR, im Keller der Zionsgemeinde, Kornstr. 31
Umsonstladen plus Leihladen im Aufbau.
halb-offene Gruppe.
Treffen: jeden 1. Donnerstag im Monat, 15:00 h, in der Unbezahl-Bar.
Fragen? Lust mitzumachen? Komm einfach vorbei.
Mo., Di., Mi., Do. jeweils 17.00 – 19.00 h,
Tel.: 0421/69665684 (AB),
e-mail: unbezahl-bar@posteo.de
Infonachmittag zur Unbezahl-Bar: im Januar 2015

Konzept und Ideen aus NutziGem www.autoorganisation.org/wiki/05a_Nutzi... und den seit vier Jahren in Berlin bestehenden Leihladens “leila” www.leila-berlin.de
……
Zur Zeit im Aufbau:
eine INFO-Telefon-Zeit rund um die Unbezahlbar (Leihmöglichkeiten)
sowie
eine INFO-Hilfe-TELEFON-Zeit im Bereich Antipsychiatrie bzw. Psychiatriekritik

Ideen, Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch & Hilfen und dem Aufbau von Strukturen in Bremen, und darüber hinaus Orte zu schaffen.
In erster Linie geht es hier darum, vorbeugende Impulse zu setzen, in zweiter Linie dafür zu sorgen, gegenseitige Hilfestrukturen zu schaffen, darum Orte, Plätze, Wissen zu teilen und last but not least darum, Menschen in Krisensituationen (weil sie sich z. B. überfordert oder Repressionen erlitten haben) zu unterstützen, um aus diesen wieder herauszukommen.
Zur Umsetzung benötigen wir Rückmeldungen von Professionellen, die diese Ideen unterstützen, sowie von Menschen, die sich in Konfliktsituationen bereits mit GfK (Gewaltfreie Kommunikation) und/oder Supervisionsmöglichkeiten auseinander gesetzt haben.

Menschen, die sich als Gruppe finden, um zu unterstützen und auch schrittweise wieder ins aktive Leben zurückzuholen.
Gewünscht sind u.a.
Orientierungshilfen über Bremen und umzu zusammenzutragen, die Antwort geben auf
- an wen kann ich mich wenden?
- was gibt es schon?
- was brauchen wir noch dringend?
- Diese Orientierungshilfen sollen in einem Heft veröffentlicht werden.

Workshops zu “Polit-Burn-Out” planen durchführen und Ergebnisse weitergeben.Der erste Workshop aus dieser Gruppe fand im September 2014 statt, die Ergebnisse kannst du bei Interesse erfragen.

Es gibt noch weitere Ideen.

Lust einzusteigen?
Lust andere Menschen in Krisen zu unterstüzen?
Lust Infoabende, Workshops zu diesem Thema mit zu organisieren?
Dann melde dich per Mail: unbezahl-bar@posteo.de

Viele andere Projekte innerhalb Bremens findet ihr in der
“UMSONST-BROSCHÜRE” zum Downloaden
https://we.riseup.net/tat_sachen/readerbremenumsonst+170930

Wir suchen Menschen, die Lust haben, diese Broschüre 2 Mal/Jahr zu layouten und mit Themen und Neuigkeiten zu erweitern. Lust mitzumachen? Dann melde dich bei: de_zentral@riseup.net


Programm Oktober 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 2. und 16.10.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 4. und 18.10.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Perspektive fürs Kurzschluss:
Nach acht Jahren selbstverwaltetem Kurzschluss in der Lahnstraße packen wir unsere Kurzschluss-Koffer, um sie im Grünem Zweig in der Erlenstraße wieder auszupacken. Energien bündeln, “kurz-schließen” und weiter machen, mit eigenen Entwürfen von Lebensrealität und Lebensraum. Auch die seit drei Jahren bestehende Preis-Entkopplung bleibt. Jede*r zahlt was sie/er mag und kann. Das Kurzschluss finanziert sich weiterhin aus Spenden.
Seit Mai 2012 ist der Freiraum Grüner Zweig in der Neustadt geöffnet. Die gemeinnützige Initiative zur sozialen und kulturellen Förderung von unkommerziellen Strukturen in der Neustadt von Bremen wird durch den Verein Kulturaffen Bremen getragen.
Der Grüne Zweig ist ein Projekt dieses Vereins für alle Menschen, die sich mit eigenen Veranstaltungen einbringen oder sich mit dem angebotenen Programm ausleben möchten.
Das Kurzschluss Bremen e.V. organisiert seit kurzem mit dem Grünen Zweig den Freiraum. Die beiden Projekte gestalten Bildungs-, Sozial- und Kulturförderung und eine kritische Auseinandersetzung mit den bestehenden Verhältnissen. Der Grüne Zweig versteht sich als selbstorganisiert und emanzipatorisch. Wir setzen auf Vernetzung und sozialen Austausch statt Ausschluss.
Das Projekt finanziert sich unabhängig allein durch Spenden. Alle Veranstaltungen und die Nutzung des Raums sind für euch ohne Kosten. Wir verfügen über eine Bühne, große Küche, Sound- und Video-Technik, einen Kicker und eine Bar mit stets gekühlten Getränken. Alle Menschen, die diesen Freiraum lebendig machen, freuen sich auf eure Ideen, Projekte und selbstverständlich auf euren Besuch.
Beachtet also bitte auch die Veranstaltungen vom Grünen Zweig (http://gruenerzweig.orgizm.net).

Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Mi 1. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1. - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1. - 20:30
Reihe: Radical Ecology:
Cecile Lecomte: Kommen Sie da runter
Lesung mit der Kletteraktivistin
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 2 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 2 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 8 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 8 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Do 9 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 9 - 20:00
Soli-Knast-Schreibwerkstatt
Wir versuchen eine Gruppe aufzubauen, die die Mauern der Isolation zu überwinden versucht, indem wir mit Menschen auf den anderen Seite der Gefängnismauern in einen kreativen Briefaustausch treten.
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

So 12 - 11:00
Umsonstladen-Herbst-Radtour
Wald und Wiesen an der Wümme, ca 25 km – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Maiskolben, Rolandstr. 26

Mo 13 - 17:00
radical roots - Praxis
Wild-Baumfrüchte Bucheckern und Eicheln, anschließend Beginn Verarbeitung und Radical Roots und Perspektiven-Treffen: Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Treffpunkt: Bürgerpark Eingang am Stern

Mi 15 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 15 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 15 - 20:30
Überraschungsfilm
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31
Treffpunkt: Maiskolben, Rolandstr. 26

So 19 - 17:00
radical roots - Praxis
Garten winterfest machen
Treffpunkt: Cox-Orange-Weg 41, ab Mittelwischweg

Mo 20 - 20:00
Viva Creativa
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (gerne) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte u. gute Musik gibts im Grünen Zweig.
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Di 21 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 21 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 22 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 22 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Do 23 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Sa 25 - 13:00
Einführung in die Psychatriekritik
Ein Tagesworkshop des AK Psychatriekritik der Naturfreundejugend Berlin, mitorganisiert von Kurzschluss-Aktiven
Ort: Sielwallhaus, Sielwall 38

Mi 29 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 29 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm September 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 4. und 18.9.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 6. und 20.9.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen ===Programm September 2014=== Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 4. und 18.9.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 6. und 20.9.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

KURZSCHLUSS-PERSPEKTIVEN
Die Räume, in denen das Kurzschluss seit gut acht Jahren war, werden verkauft. Wir haben verschiedene Optionen beraten: Energien bündeln, “kurz-schließen” und dann weiter machen, mit eigenen Entwürfen von Lebensrealität und Lebensraum. Mit den Aktiven vom Grünen Zweig haben wir besprochen und beschlossen, als Projekt Kurzschluss ab Oktober die Räume vom Grünen Zweig in der Erlenstr. 31 zu nutzen. Auch die seit drei Jahren bestehende Preisentkopplung bleibt. Jede*r zahlt was er*sie mag und kann.

Mo 1 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Di 2 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 2 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:30
Überraschungsfilm
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - Mi 10
Info-VA zu Radical Roots
Info-VA zu Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
auf dem A-Camp - regionales Vernetzen, Kennenlernen, Workshops, Spaß und Faulenzen - www.acamp-bremen.de - acamp-bremen@riseup.net
Ort: bei Rotenburg / Wümme

Mi 10 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 10 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 13 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
über Worpswede an die Hamme, mit Bademöglichkeiten, gut 60 km – Zu lang? ab OHZ per Zug zurück – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 15 - 18:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 16 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 16 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:30
Das Recht glücklich zu sein
Doku (39min) von 2009: Zusammentreffen der zapatisti-schen Frauen und der Frauen der Welt, 28 – 31.12. 2007im Caracol von Garuccha im lakadonischen Urwald
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 18 - 20:00
Pyjama-Party
“Im Kurzschluss träumen…” Bringt gern eine Kleinigkeit zum Essen, Schlafzeug, Spiele, Texte, Hörspiele,… was ihr wollt mit
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 19 - 20:30
Abschluss- & Umzugssause vom Kurzschluss in der Lahnstr.
Eine Überraschungsband wird musikalisch verzaubern. Es wird eine Mal-Erinnerungswand, Schrott-Losen, Spiel und Spass, Verschenke-Flohmarkt, und kaltes Buffet geben, was gern von euch erweitert werden kann…
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 20 - 15:00
Aufräumen, zusammenpacken
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 21 - 11:00
Umzug zum Grünen Zweig
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - Mi 24
Hauptrenovierungstage - näheres siehe Aushang
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - 17:30
radical roots
Urban Gardening-Treffen auf wechselnden Parzellen, Rad mitbringen! - Austausch, Praxis, Orga
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 24 - 16:00
Kochen im Grünen Zweig
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 27 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: vorauss. Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Do 25 - 18:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mi 1.10. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:30
Reihe: Radical Ecology:
Cecile Lecomte: Kommen Sie da runter
Lesung mit der Kletteraktivistin
Grüner Zweig, Erlenstr. 31


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

KURZSCHLUSS-PERSPEKTIVEN
Die Räume, in denen das Kurzschluss seit gut acht Jahren war, werden verkauft. Wir haben verschiedene Optionen beraten: Energien bündeln, “kurz-schließen” und dann weiter machen, mit eigenen Entwürfen von Lebensrealität und Lebensraum. Mit den Aktiven vom Grünen Zweig haben wir besprochen und beschlossen, als Projekt Kurzschluss ab Oktober die Räume vom Grünen Zweig in der Erlenstr. 31 zu nutzen. Auch die seit drei Jahren bestehende Preisentkopplung bleibt. Jede*r zahlt was er*sie mag und kann.

Mo 1 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Di 2 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 2 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:30
Überraschungsfilm
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16
===Programm September 2014=== Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 4. und 18.9.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 6. und 20.9.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

KURZSCHLUSS-PERSPEKTIVEN
Die Räume, in denen das Kurzschluss seit gut acht Jahren war, werden verkauft. Wir haben verschiedene Optionen beraten: Energien bündeln, “kurz-schließen” und dann weiter machen, mit eigenen Entwürfen von Lebensrealität und Lebensraum. Mit den Aktiven vom Grünen Zweig haben wir besprochen und beschlossen, als Projekt Kurzschluss ab Oktober die Räume vom Grünen Zweig in der Erlenstr. 31 zu nutzen. Auch die seit drei Jahren bestehende Preisentkopplung bleibt. Jede*r zahlt was er*sie mag und kann.

Mo 1 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Di 2 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 2 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - 20:30
Überraschungsfilm
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 3 - Mi 10
Info-VA zu Radical Roots
Info-VA zu Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
auf dem A-Camp - regionales Vernetzen, Kennenlernen, Workshops, Spaß und Faulenzen - www.acamp-bremen.de - acamp-bremen@riseup.net
Ort: bei Rotenburg / Wümme

Mi 10 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 10 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 13 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
über Worpswede an die Hamme, mit Bademöglichkeiten, gut 60 km – Zu lang? ab OHZ per Zug zurück – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 15 - 18:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 16 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 16 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:30
Das Recht glücklich zu sein
Doku (39min) von 2009: Zusammentreffen der zapatisti-schen Frauen und der Frauen der Welt, 28 – 31.12. 2007im Caracol von Garuccha im lakadonischen Urwald
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 18 - 20:00
Pyjama-Party
“Im Kurzschluss träumen…” Bringt gern eine Kleinigkeit zum Essen, Schlafzeug, Spiele, Texte, Hörspiele,… was ihr wollt mit
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 19 - 20:30
Abschluss- & Umzugssause vom Kurzschluss in der Lahnstr.
Eine Überraschungsband wird musikalisch verzaubern. Es wird eine Mal-Erinnerungswand, Schrott-Losen, Spiel und Spass, Verschenke-Flohmarkt, und kaltes Buffet geben, was gern von euch erweitert werden kann…
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 20 - 15:00
Aufräumen, zusammenpacken
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 21 - 11:00
Umzug zum Grünen Zweig
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - Mi 24
Hauptrenovierungstage - näheres siehe Aushang
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - 17:30
radical roots
Urban Gardening-Treffen auf wechselnden Parzellen, Rad mitbringen! - Austausch, Praxis, Orga
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 24 - 16:00
Kochen im Grünen Zweig
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 27 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: vorauss. Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Do 25 - 18:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mi 1.10. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:30
Reihe: Radical Ecology:
Cecile Lecomte: Kommen Sie da runter
Lesung mit der Kletteraktivistin
Grüner Zweig, Erlenstr. 31


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen



Mi 3 - Mi 10
Info-VA zu Radical Roots
Info-VA zu Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
auf dem A-Camp - regionales Vernetzen, Kennenlernen, Workshops, Spaß und Faulenzen - www.acamp-bremen.de - acamp-bremen@riseup.net
Ort: bei Rotenburg / Wümme

Mi 10 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 10 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 13 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
über Worpswede an die Hamme, mit Bademöglichkeiten, gut 60 km – Zu lang? ab OHZ per Zug zurück – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 15 - 18:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 16 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 16 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 17 - 20:30
Das Recht glücklich zu sein
Doku (39min) von 2009: Zusammentreffen der zapatisti-schen Frauen und der Frauen der Welt, 28 – 31.12. 2007im Caracol von Garuccha im lakadonischen Urwald
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 18 - 20:00
Pyjama-Party
“Im Kurzschluss träumen…” Bringt gern eine Kleinigkeit zum Essen, Schlafzeug, Spiele, Texte, Hörspiele,… was ihr wollt mit
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 19 - 20:30
Abschluss- & Umzugssause vom Kurzschluss in der Lahnstr.
Eine Überraschungsband wird musikalisch verzaubern. Es wird eine Mal-Erinnerungswand, Schrott-Losen, Spiel und Spass, Verschenke-Flohmarkt, und kaltes Buffet geben, was gern von euch erweitert werden kann…
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 20 - 15:00
Aufräumen, zusammenpacken
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 21 - 11:00
Umzug zum Grünen Zweig
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - Mi 24
Hauptrenovierungstage - näheres siehe Aushang
wir freuen uns über deine helfenden Hände
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 22 - 17:30
radical roots
Urban Gardening-Treffen auf wechselnden Parzellen, Rad mitbringen! - Austausch, Praxis, Orga
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 24 - 16:00
Kochen im Grünen Zweig
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 27 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: vorauss. Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Do 25 - 18:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mi 1.10. - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Grüner Zweig, Erlenstr. 31

Mi 1.10. - 20:30
Reihe: Radical Ecology:
Cecile Lecomte: Kommen Sie da runter
Lesung mit der Kletteraktivistin
Grüner Zweig, Erlenstr. 31


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm August 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 7. und 21.8.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 3. und 17.8.)

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Sa 2 - 18:00
Lahnstraßenfest 2. bis 3.8.
Am DETE Abschiedsfest beteiligt sich das Kurzschluss mit DIY-Jonglierzeugs-Bau- und Spielstand, Filzstand, abends Soli-Cocktails
Ort: Lahnstr - zwischen Biebericher Str. und Friedrich-Ebert-Str

So 3 - 10:00
Lahnstraßenfest 2. bis 3.8.
Am DETE Abschiedsfest beteiligt sich das Kurzschluss am Sonntag mit vegetarisch / veganem Brunch, Umsonst-Flohmarkt und nachmittags Kuchen
Ort: Lahnstr - zwischen Biebericher Str. und Friedrich-Ebert-Str

Mo 4 - 20:00
Viva Kreativa
bunte Wände-schöne Wände… do it yourself… ein Abend zum Herstellen von Markern etc - Utensilien für eine buntere Welt. Bringt gerne eigene Ideen, Anleitungen und Materialien mit
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 5 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 5 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 6 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 6 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 6 - 20:30
Film und Diskussion: Thomas Sankara: The Upright Man
Doku (52min, engl., franz. mit engl. UT): Der Präsident von Burkina Faso von 1983 bis 1987 versucht, radikal mit Europas Einfluss auf seine ehemaligen Kolonien zu brechen. Er herrscht aber auch extrem autoritär …
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 8 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Sa 9 - 11:00
radical roots - Blaubeeraktion I
ausgewilderte Kulturblaubeeren sammeln, nahe Nien-burg, Kleidung sollte vor Zecken schützen! – meldet euch (KüfA oder: radicalroots@riseup.net) wegen Mitfahrerei!
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 10 - 12:00
radical roots - Blaubeeraktion II
Blaubeeren verarbeiten
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 13 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 13 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 13 - 20:30
Film und Diskussion: “Art War”
Diese Doku (52min) begleitet junge ägyptische Künstler nach dem arabischen Frühling bis zum Sturz von Präsident Mursi und Muslimbruderschaft. Es wird von der Explosion ihrer Kreativität nach der Diktatur Mubaraks erzählt und gezeigt, wie sie lernen, Kunst in noch nie gesehener Weise als Waffe im Kampf für ihre unvollendete Revolution einzusetzen.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 17 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
über Worpswede an die Hamme, mit Bademöglichkeiten, gut 60 km – Zu lang? ab OHZ per Zug zurück – Trage bitte zum gemeinsamen Essen bei
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 19 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 19 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 20 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 20 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 20 - 20:30
Radical roots Projektvorstellung
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 21 - 20:00
Soli-Knast-Schreibwerkstatt
Wir versuchen eine Gruppe aufzubauen, die die Mauern der Isolation zu überwinden versucht, indem wir mit Menschen auf den anderen Seite der Gefängnismauern in einen kreativen Briefaustasch treten.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 22 - 20:00 (verschoben vom Di 29.7.)
Reihe: Radical Ecology
Ökologie und Anarchie
Über die Widersprüche dem Kapitalismus einen Grünen Mantel umlegen zu wollen und die Nähe von Ökologie und Anarchie
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 23 - 20:00
'Viva Kreativa' on Tour
Vom Kurzschluss aus, auf Schnipseljagd durch den Grosstadt-Dschungel und kreative, poetische und antikapitalistische Spuren hinterlassen. Wer Lust auf Vorbereitung dazu hat > Mo 4.8 20:00 Uhr im KS “Viva Kreativa”
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 24 - 11:00
Sommer-Soli-Brunch fürs Kurzschluss
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... gestalte es gerne mit, bring was (erfrischendes) mit! Es gibt Abkühlung in flüssiger Form :-)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 25 - 18:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 25 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 27 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 27 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 28 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm Juli 2014

Öffnungszeiten des Umsonstladens
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Do 20.00 - 22.00 (nur 17.7.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 5.7. und 19.7.)

Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt
im Juni nur während der Veranstaltungen offen, wir haben keine Kapazitäten frei
siehe: https://altes-sportamt.de/

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Di 1 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 1 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 2 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 2 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 3 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 8 - 19:30
Vorbereitung Lahnstraßenfest
Dete und andere heben anlässlich der Kündigung der Dete für den 2./3. August ein Straßenfest auf der Lahnstr. angekündigt. Wir machen mit! Zur Vorbereitung und Koordinierung der Aktivitäten vorm und im Kurzschluss an diesen Tagen treffen wir uns mit allen, die Lust haben sich einzubringen.
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Mi 9 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 9 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 9 - 20:30
Film und Diskussion: Welt ohne Menschen, Transhumanität und Robotik
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 10 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 11 - 20:00
Kurzschluss-Soli-Cocktailabend
zu Punk-Konzerten im Alten Sportamt, mit Feuer-Show
Ort: Altes Sportamt, Auf dem Peterswerder

Sa 12 - 11:00
Sommer-Soli-Brunch fürs Kurzschluss
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... ge-stalte es gerne mit, bring was (erfrischendes) mit! Es gibt Abkühlung in flüssiger Form :-)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 12 - 14:00
Regionales A-Camp
Einladung zu einem öffentlichen Vorbereitungsbrunch für ein anarchistisches Sommercamp vom 3.-10. September, für umzu und Bremen. Es gibt in einem offenen Rahmen, Möglichkeit für alle Interessierten* zur Teilnahme an der Vorbereitung geben. Besonnders wünschen wir uns noch mehr mit Menschen aus dem Bremer Umland in Kontakt zu kommen. Zu Beginn wird erstmal genügend Zeit sein um gemütlich zu brunchen, gerne können noch Dinge zum Buffet mitgebracht werden. So 1-2 Stunden später, wird dann über die Camp Idee und den aktuellen Stand der Vorbereitungen berichtet und es gibt Raum für Fragen. Im Anschluss können wir dann die weitere Vorbereitung besprechen und zusammen planen. Für alle die an diesem Tag nicht können aber an der Vorbereitung beteiligt sein wollen, gibt es die Mailadresse: acamp-bremen AT riseup.net (PGP-Schlüssel folgt in Kürze). Wir freuen uns auf euch … Die bisherige A-Camp Vorbereitungsgruppe
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 14 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 15 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 15 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 16 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 16 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 17 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 17 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 15 - 11:00
Sommer-Soli-Brunch fürs Kurzschluss
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... ge-stalte es gerne mit, bring was (erfrischendes) mit! Es gibt Abkühlung in flüssiger Form :-)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 21 - 17:30
radical roots gardening
Urban Gardenening-Treffen auf wechselnder Parzelle, Rad mitbringen! - Austausch, Praxis, Orga
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 21 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 23 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 23 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 24 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 25 - 11:00 (bis So 27.7.)
Umsonstladen-Radtour
Die 3. Umsonstladen-Radtour 2014 geht in Richtung Rotenburg (ca 6o Km ein Weg), Übernachtung im Zelt (Absprache oder mitbringen), Bade-Möglichkeiten, u.a. im großen Bullensee, Bau-Mithilfe zur Vorbereitung des A-Camps Anfang September. Bringt was leckeres zum gemeinsamen Essen mit.
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 28 - 20:00
Soli-Knast-Schreibwerkstatt
Wir versuchen eine Gruppe aufzubauen, die die Mauern der Isolation zu überwinden versucht, indem wir mit Menschen auf den anderen Seite der Gefängnismauern in einen kreativen Briefaustasch treten.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 29 - 19:00
Reihe: Radical Ecology
Ökologie und Anarchie
Über die Widersprüche dem Kapitalismus einen Grünen Mantel umlegen zu wollen und die Nähe von Ökologie und Anarchie
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 30 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 30 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 31 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 31 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm Juni 2014

Wir haben neue Räume. Ab 12. Mai öffnen wir in der Gastfeldstr. 104 (Ecke Tauroggener Str)! Die Räume sind ebenerdig. Es ist nur eine Stufe zu überwinden, um in den Umsonstladen zu kommen. Wir werden perspektivisch eine Lösung finden, dass auch diese Hürde für Rolli-Fahrer*innen barrierefrei zugänglich wird. Das Klo ist allerdings nicht barrierefrei und lässt sich auch nicht entsprechend umbauen.

Öffnungszeiten der Umsonstläden
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30
Mi 10.00 - 12.00
Sa 11.00 - 13.00 (nur 7.6. und 21.6.)

Zions-Umsonstladen in der Kornstr. 31, Zionskirche und -gemeinde
Einige von uns versuchen einen Übergang zu ermöglichen, bis Aktive aus dem Umfeld der Zionsgemeinde dieses Projekt übernehmen. Ob das gelingt ist noch unklar. Das Konzept für den Zions-Umsonstladen ist in der Entwicklung. Hier ist ein Leihladen im entstehen, dazu existiert im offenen Treppenbereich eine sehr große Freebox
Es wird im Juni Annahme Zeiten für die Freebox geben, und zwar:
Mo - Do 17.00 - 19.00 Uhr (nicht 1.5.)
Im kleinen Raum existiert eine Sitzecke, ein Kinderbereich und der im Aufbau befindliche Leihladen.

Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt
im Juni nur während der Veranstaltungen offen, wir haben keine Kapazitäten frei
siehe: https://altes-sportamt.de/

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” www.hochpolitisch.de


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

So 1 - 15:00
A-Café
Das A-Café wird ab jetzt regelmäßig am ersten Sonntag im Monat im Sielwallhaus stattfinden. Es gibt leckere vegane Kuchen, Torten, Kekse, und politisch möglichst korrekte Heißgetränke. Das A-Café ist aus der Vernetzung Anarchist*innen in Bremen entstanden. Es verbindet u.a. die bisherigen unregelmäßigen Reihen Vegan-Café und Umsonsttagstee. Nach dem Veganem Café gibt es jeweils eine Veranstaltung zu Anarchismus.
Treff: Sielwallhaus, Sielwall 38

So 1 - 16:00
Jürgen Mümken: Anarchismus und Antisemistismus
Vortrag und Diskussion mit dem Autor über Aspekte seines neuesten Buches „Antisemitismus, dass geht gar nicht unter Menschen“
Treff: Sielwallhaus, Sielwall 38

Mo 2 - 15:00
Verschenke-(Floh)-Markt
Bring Dinge und Ideen mit, um sie ohne Verrechnung und Bewertung auszutauschen.
Lucie-Flechtmann-Platz

Mo 2 - 20:00
„work“ von crimethInc
Lesung mit der Übersetzerin Hanna Poddig aus dem Buch “work” vom „crimethInc kollektiv". Warum müssen wir, trotz all des technischem Fortschritts, mehr arbeiten als je zuvor? Wie kommt es, dass je härter wir arbeiten, wir letzt-endlich relativ umso ärmer werden? ...
Lucie-Flechtmann-Platz

Di 3 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 3 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven – Das Kurzschluss ist gefährdet. Es braucht dringend Leute, die sich einbringen und mehr regelmäßige Spender*innen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 4 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 4 - 20:00
KüfA (Küche für Alle)Lecker Essen auf Spendenbasis
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 4 - 20:30
„work“ von crimethInc
Lesung mit der Übersetzerin Hanna Poddig aus dem Buch “work” vom „crimethInc kollektiv". Warum müssen wir, trotz all des technischem Fortschritts, mehr arbeiten als je zuvor? Wie kommt es, dass je härter wir arbeiten, wir letzt-endlich relativ umso ärmer werden? ... <br Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 5 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 7 - 15:00
Eröffnungsfest
mit Live-Musik, KinderAktionen, Kuchen, Buffet, Quatschen, Stöbern, … bring gerne was mit!
Ort: Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Mo 9 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 11 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 11 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 11 - 20:30
Genossenschaften ein Modell für selbstverwaltete Betriebe!?
INFO-VERANSTALTUNG basierend auf Erfahrungen in drei Genossenschaften., u.a. dem Kaffeekollektiv (www.aroma-zapatista.de)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 12 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 15 - 11:00
Sommer-Soli-Brunch fürs Kurzschluss
Vegetarisch und vegane Köstlichkeiten ... ge-stalte es gerne mit, bring was (erfrischendes) mit! Es gibt Abkühlung in flüssiger Form :-)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 16 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 18 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 18 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 18 - 20:30
SOFAFON-Konzert
The Diamond Family Archive sind ein Duo aus England, mit akustischen Gitarren und Schlag-zeug, vielen Effektpedalen und Keyboards. Drone, Loops,Spielzeuge, Zerbrochenes kommen zusammen, um eine Musik zu schaf-fen, in der sich traditioneller Folk, Post-Rock, Psychedelic Rock und Lo-Fi die Waage halten.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 19 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 19 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 22 - 11:00
Radical Roots Kräuterwanderung
... was wächst denn da? ... und ist lecker in der Küche oder sonstwie verwendbar! - anschließend Brunch (selbst was mitbringen)
Treff: Cox-Orange-Weg 42, vom Mittelwischweg aus (Gröpelingen)

So 22 - 11:15
FIESTA UMSONST
Wir fahren zum großen Fest des AK Lokale Ökonomie in Hamburg
Treff: Bremen Hbf, Aufzug Gleis 10

Mo 23 - 20:00
Soli-Knast-Schreibwerkstatt
Wir versuchen eine Gruppe aufzubauen, die die Mauern der Isolation zu überwinden versucht, indem wir mit Menschen auf den anderen Seite der Gefängnismauern in einen kreativen Briefaustasch treten.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 24 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Umsonstladen, Gastfeldstr. 104

Di 24 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 25 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 25 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 26 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 26 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter*innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 27 - 19:00
Reihe: Radical Ecology
Falk Bayer: Tar Sands
Falk hat ausführliche Berichte über seine vor-Ort-Recherchen zur Ölgewinnung aus Teersanden u.a. im Grünen Blatt berichtet
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 28 - 18:00
Spieleabend
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 29 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
Die 2. Umsonstladen-Radtour 2014 macht sich auf zur Hamme, mit Bade-Möglichkeiten. Bringt was leckeres zum gemeinsamen Essen mit. Die Radtour geht über ca 55 - 6o km Rückfahrt per Zug möglich
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 30 - 17:30
radical roots gardening
Urban Gardenening-Treffen auf wechselnder Parzelle, Rad mitbringen! - Austausch, Praxis, Orga
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss e.V (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm Mai 2014

Wir haben neue Räume. Ab 12. Mai öffnen wir in der Gastfeldstr. 104 (Ecke Tauroggener Str)! Die Räume sind ebenerdig. Es ist nur eine Stufe zu überwinden, um in den Umsonstladen zu kommen. Wir werden perspektivisch eine Lösung finden, dass auch diese Hürde für Rolli-Fahrer*innen barrierefrei zugänglich wird. Das Klo ist allerdings nicht barrierefrei und lässt sich auch nicht entsprechend umbauen.

Öffnungszeiten der Umsonstläden
Unser neuer Laden in der Gastfeldstr. 104
Mo 14.00 - 17.30 (ab 12.5.)
Mi 12.30 - 15.00 (ab 14.5.)
Sa 11.00 - 13.00 (nur 17.5. und 31.5.)

Zions-Umsonstladen in der Kornstr. 31, Zionskirche und -gemeinde
Einige von uns versuchen einen Übergang zu ermöglichen, bis Aktive aus dem Umfeld der Zionsgemeinde dieses Projekt übernehmen. Ob das gelingt ist noch unklar. Das Konzept für den Zions-Umsonstladen ist in der Entwicklung.
Es wird im Mai Annahme Zeiten geben, und zwar:
Mo - Do 17.00 - 19.00 Uhr (nicht 1.5.)

Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt
im Mai nur während der Veranstaltungen offen,
siehe: https://altes-sportamt.de/

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen”


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Do 1 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 4 - 11:00
Radical Roots Kräuterwanderung
... was wächst denn da? ... und ist lecker in der Küche oder sonstwie verwendbar! - anschließend Brunch (selbst was mitbringen)
Treff: Cox-Orange-Weg 42, vom Mittelwischweg aus (Gröpelingen)

So 4 - 15:00
A-Café
Das A-Café wird ab jetzt regelmäßig am ersten Sonntag im Monat im Sielwallhaus stattfinden. Es gibt leckere vegane Kuchen, Torten, Kekse, und politisch möglichst korrekte Heißgetränke. Das A-Café ist aus der Vernetzung Anarchist*innen in Bremen entstanden. Es verbindet u.a. die bisherigen unregelmäßigen Reihen Vegan-Café und Umsonsttagstee. Nach dem Veganem Café gibt es jeweils eine Veranstaltung zu Anarchismus.
Treff: Sielwallhaus, Sielwall 38

So 4 - 16:00
Lucio Urtubia – Maurer und Anarchist
Urtubia wurde durch die spektakuläre Fälschung von TravellerChecks der CityBank zur Unterstützung revolutionärer Bewegungen weltbekannt – VA mit Filmausschnitten und der Übersetzerin
Treff: Sielwallhaus, Sielwall 38

Di 6 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 6 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 7 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 7 - 20:00
Give-away-fest Vorbereitung
Es soll für den 2.Juni (so was wie ein) give away fest auf der “Lucie” geplant werden. Hier soll alles ohne Verrechnung verschenkt wer- den. ob File sharing, Dinge aus dem Umsonst-laden, leckeres süßes oder herzhaftes was dir so einfällt - einfach machen und mitbringen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 7 - 21:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 8 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 9 - 19:00
Kreml-Spieleabend
Kreml ist eine spielerische Persiflage auf die UdSSR. Partei- und Staatschef Nestor Apparatschik ist zu Anfang des Spiels alt und krank. Aus dem Hintergrund versuchen die Spieler*innen "ihre" Politiker(*innen) in eine gute Ausgangslage für die Nachfolge Apparatschiks zu bringen. Krankheit und Tod, Verdächtigungen, Anklagen, Verbannungen nach Sibirien, Attentate oder die Überraschung, dass doch andere mehr Einfluss auf die "eigenen" Politiker(*innen) haben, lassen klare Strategien oft zur Makulatur werden
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 10 - 11:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mo 12 - 18:30
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 12 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 14 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 14 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 14 - 21:00
Film und Diskussion: Doku – Erst als Tragödie, dann als Farce
Slavoy Zizek über die Ökonomie der Mildtätigkeit. Der slowenische Philosoph demontiert die Praxis des ethischen Konsumierens. Er erklärt, weshalb “es unmoralisch ist, Privateigentum zu verwenden, um die schrecklichen Übel einzudämmen, die von der Insitution des Privateigentums verursacht werden”. – Anstattdessen müssen wir “versuchen, die Gesellschaft so neu aufzubauen, dass Armut unmöglich wird.”
kanalb.org/index.php?play_id=2703&modul=Clip
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 15 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 18 - 11:00
Solibrunch fürs Kurzschluss
Vegetarische ud Vegane Leckereien. Das Frühstücksbuffet kann gerne von allen mitgestaltet werden, bringt einfach was mit!!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 18 - 14:00
TTIP
Aktive der TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”) werden auf dem von attac organisierten anti-TTIP Kulturfest "UnFairHandelbar" sein (http://www.attac.de/fileadmin/user_upload/Kampagnen/ttip/nsmail.pdf)
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Goetheplatz

Mo 19 - 18:00
ViaCampesina-Tag Nachbereitung
Der Via Campesina-Tag 2014 ist vorüber - was lief gut, was schlecht, wie und unter welchen Umständen können wir uns Aktionen 2015 vorstellen und gibt es da schon Ideen zu
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 20 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 20 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 21 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 21 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 21 - 21:00
Film und Diskussion: “AK KRAAK 3” Doku-Reihe geht weiter (55 Minuten)
Inhalt: 3 Oktober 1990 Die zweite BesetzerInnen- und MieterInnen-Demo … Runder Tisch für alle besetzten Häuser … Neue Besetzungen … Wie kommen die BesetzerInnen in den ‘Länderspiegel’? … Die Bewußtseinsguerilla besetzt die Externsteine … Demo gegen die Wiedervereinigung: ‘Deutschland halt’s Maul’ … Fussball …
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 22 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 22 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 24 - 15:00
ANTI-Psychiatrie-Café
Tee/Kaffee und vegane Köstlichkeiten.Zur weiteren Vernetzung & Austausch nach dem Workshop am 10.Mai im Sportamt
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 25 - 11:00
Umsonstladen-Radtour
Die erste Umsonstladen-Radtour 2014 macht sich auf in den Hasbruch, einem teils recht naturnahen "Urwald" mit einigen sehr alten Bäumen. Wenn es warm genug ist, ist ganz in der Nähe auch ein Badesee. Bringt was leckeres zum gemeinsamen Essen mit. Die Radtour geht über ca 55 - 6o km und passt sich in der Geschwindigkeit den langsameren Fahrer*innen an. Wenn dir die Strecke zu lang ist, können wir nach dem Hasbruch auch einen Bahnhof anfahren.
Treffpunkt: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 26 - 18:30
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 26 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 27 - 18:00
Soli-Knast-Schreibwerkstatt
Wir versuchen eine Gruppe aufzubauen, die die Mauern der Isolation zu überwinden versucht, indem wir mit Menschen auf den anderen Seite der Gefängnismauern in einen kreativen Briefaustasch treten.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 28 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 28 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 29 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm April 2014

Wir haben eine mündliche Zusage für neue Räume. Demnächst mehr!

Öffnungszeiten des Umsonstladens
in der Kornstr. 31, Zionskirche und -gemeinde
Mo 16.00 - 18.00 Uhr
Mi 09.30 - 11.30 Uhr
Do 17.00 - 19.00 Uhr (nur 3. und 10.4.)
Sa 10.30 - 12.30 Uhr (nur 5., 19.4.)
Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt ist Winterpause

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss:
“ANTI-Psychiatrie – Eine ver-rückende Reise durch die letzten 100 Jahre” - noch bis 22.4.
“hochpolitisch - (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen” - ab 25.4.


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Di 1 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 1 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 2 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 2 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 3 - 16:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 3 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 6 - 11:00
Radical Roots Kräuterwanderung
... was wächst denn da? ... und ist lecker in der Küche oder sonstwie verwendbar!
Treff: Cox-Orange-Weg 41-43, vom Mittelwischweg aus (Gröpelingen)

So 6 - 15:30
TTIP
TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”), du bist willkommen dich zu beteiligen; Café mit veganem Kuchen
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 7 - 17:00
ViaCampesina-Tag Vorbereitung
offenes Treffen zur Vorbereitung des weltweiten Aktionstages für Ernährungssouveränität, für eine solidarische Landwirtschaft, gegen Landgrabbing, Gentechnik, Lebensmittelspekulation und neoliberale Freihandelsabkommen am 17.4. in Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 7 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 8 - 20:00
"Viva Kreativa"
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skapellen…Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 9 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 9 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 9 - 21:00
Film und Diskussion: Das Fest des Huhnes
Film von Walker Wippersberg, 55min. Afrikanische Forschungsreisende erkunden die Sitten und Gebräuche der “UreinwohnerInnen” Österreichs und entschlüsseln die großen Geheimnisse um ihre Kultur, in Zelten zu sitzen, Bier zu trinken und Hühner zu essen.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 10 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

fr 11 - 20:00
Leseabend
Ob es eure eigenen Texte sind, oder welche, die es einfach Wert sind, vorgelesen zu werden, kommt vorbei ins KS und lest und lauscht der Kunst der Worte.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 12 - 11:00
Solibrunch fürs Kurzschluss
Vegetarische ud Vegane Leckereien. Das Frühstücksbuffet kann gerne von allen mitgestaltet werden, bringt einfach was mit!!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 12 - 19:00
Provopoli-Spieleabend
Provopoly ist ein anarchististisches Spiel aus den 1970ern um die Frage “Wem gehört die Stadt?”, dass lange Jahre verboten war
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 14 - 18:00
ViaCampesina-Tag Vorbereitung
offenes Treffen zur Vorbereitung des weltweiten Aktionstages für Ernährungssouveränität, für eine solidarische Landwirtschaft, gegen Landgrabbing, Gentechnik, Lebensmittelspekulation und neoliberale Freihandelsabkommen am 17.4. in Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 15 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 15 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 16 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) Perspektiven
KüfA Perspektiven – heute wird nicht gekocht, wir wollen mit allen Interessierten klären, ob und wie wir die KüfA als wöchentliche Veranstaltung aufrecht erhalten können
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 17 - 17:00
Via Campesina Tag, weltweiter Aktionstag
Fahrrad-Demo
Treff: Domshof vor der deutschen Bank

Do 17 - 19:00
Via Campesina Tag, weltweiter Aktionstag
Abschluss-Kundgebung
dabei auch mit live Musik, KüfA, u.v.m. >> https://we.riseup.net/17_4_aktionstag
Treff: Lucie-Flechtmann-Platz

Do 17 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 20 - 11:00
Geld und Eigentum? abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht!
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Mo 21 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 22 - 19:30
Finissage der Ausstellung ANTI-Psychiatrie- “Eine verrückende Reise durch die letzten 100 Jahre”
Selbstheilungsversuche und Vergewaltigung der Seele durch eine “unantastbare” Institution. Von Psychiatrien und anderen Schattenmonstern des “normalen” Gesellschaftsbetriebs. Aber vor allem…von KünstlerInnen, deren Werke zeigen, dass Kreativität sich nicht Entmenschlichen lässt." Input und Film zum Thema, dazu Häppchen und Getränke als Spende für die “Irren-Offensive”
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 23 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 23 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 24 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 25 - 20:00
“Hochpolitisch”
Beginn der Ausstellung “Hochpolitisch”: (nicht nur) politische Karikaturen vom feinsten aus Göttingen ( www.hochpolitisch.de
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 29 - 18:00
Patenschaftskreativschreibcafé
Wir freuen uns wenn sich eine Gruppe bildet, die sich mit Anarchist*innen die in Knästen sitzen, kreativ austauscht und so die Mauern der Isolation gesprengt werden. Ebenso freuen wir uns wenn sich eine Gruppe bildet, die kreative Hoffnungslichter malt, schreibt etc. um Menschen in Homs – Syrien zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und es Menschen gibt, denen sie am Herzen liegen.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 30 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 30 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 31 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm März 2014

Wir sind weiter auf der Suche nach neuen Räumen und freuen uns über Unterstützung bei der Suche. Bis dahin nutzen wir unsere Provisorien.

Öffnungszeiten des Umsonstladens
in der Kornstr. 31, Zionskirche und -gemeinde
Mo 16.00 - 18.00 Uhr
Mi 09.30 - 11.30 Uhr
Do 17.00 - 19.00 Uhr
Sa 10.30 - 12.30 Uhr (nur 1., 15. und 29.2.)
Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt ist Winterpause

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!


Ausstellung im Kurzschluss: “ANTI-Psychiatrie – Eine ver-rückende Reise durch die letzten 100 Jahre”


Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

So 2 - 15:00
handarbeitsgelöt
Nähen, Stricken, Häkeln, etc. ob für Aktionen und/ oder privat; guerillaknitting, upcycling, transpis nähen was Ihr wollt und wir lernen/ können; bringt Wolle, Stoffe, Nadeln bitte mit- Nähmaschine gibt es eine
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 3 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 4 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 4 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 18:00
offenes Treffen des AK-Foodsharing
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 21:00
Film und Diskussion: Radical Seeds
Doku über den Umgang auf dem Weltmarkt mit unserem Saatgut und wie es Bäuer*innen schaffen sich aus den Fesseln der Firmen und Politik zu befreien. In Italien, Ungarn, Algerien, Frankreich und anderswo. Anschliessend wollen wir darüber sprechen wie wir mit Saatgut umgehen und ob wir etwas von den Anregungen aus dem Film in unseren Alltag einflechten können, um den Kampf für gute Nahrung mitzutragen.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 6 - 16:00
Geld und Eigentum abschaffen … und warum das noch lange nicht reicht
Intensivtag mit Brunch und veganem Kuchen
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 6 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 9 - 15:30
TTIP
TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”), du bist willkommen dich zu beteiligen; Café mit veganem Kuchen
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 10 - 18:00
ViaCampesina-Tag Vorbereitung
offenes Treffen zur Vorbereitung des weltweiten Aktionstages für Ernährungssouveränität, für eine solidarische Landwirtschaft, gegen Landgrabbing, Gentechnik, Lebensmittelspekulation und neoliberale Freihandelsabkommen am 17.4. in Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 11 - 17:00
radical roots - Anbautreffen
Anbau-Planung. offenes Treffen von Radical Roots-Leuten, um den Anbau von Lebensmittel an verschiedenen Orten in Bremen für 2014 zu planen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 11 - 19:00
KüfA (Küche für Alle) Planungstreffen
Essen ist lebenswichtig und der Umgang mit Lebensmitteln verdient somit auch entsprechende Aufmerksamkeit. Bei diesem Treffen soll es darum gehen gemeinsam Wege auszuarbeiten wie wir die KüfA in Zukunft gestalten wollen, damit uns das Essen schmeckt UND wir Spaß bei der Organisierung, Zubereitung, Aufräumen, etc. haben.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 12 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 12 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 13 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 14 - 17:00
Info-Veranstaltung zum Umsonstladen
Ideen, Praxen, Mitmachen!
Ort: Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31

Sa 15 - 16:30
Frisuren gibts nicht nur beim Frisör zu kaufen
Unkontrolliertes Haare frisieren und zwar umsonst steht auf der Tagesordnung. Alle die sich zutrauen anderen eine Frisur zu machen, ob mit oder ohne Schere und/ oder selber mal einen neuen Putz gebrauchen können sind herzlich eingeladen. Bringt bitte Experimentierfreude und ein vertrauensvolles herangehen an die Idee mit, sowie Haarschneidemaschinen, Haarscheren und was Ihr sonst noch für sinnvoll haltet.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 16 - 11:00
Solibrunch fürs Kurzschluss
Vegetarische ud Vegane Leckereien. Das Frühstücksbuffet kann gerne von allen mitgestaltet werden, bringt einfach was mit!!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 17 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 18 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 18 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 18:00
offenes Treffen des AK-Foodsharing
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 20:30
Dokufilm “The story of stuff”
Doku – Deutsch (ca.20 Minuten) Es geht um unser Konsumverhalten. Die amerikanische Aktivistin Annie Leonard erläutert den Konsumkreislauf und geht auf soziale Folgen ein. Mit anschließendem Gedankenaustausch.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 20 - 16:00
Geld und Eigentum abschaffen … und warum das noch lange nicht reicht
Intensivtag mit Brunch und veganem Kuchen
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 20 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Fr 21 - 20:00
Konzert: leonhard
sanfte Liedermachermusik/ruhige Lieder und rotzfreche Töne zwischen Träumen und Ernüchterung. mehr: leonhard.blogsport.de
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 22 - 14:30
Antipsychatrie Café
Kurzgeschichten aus dem einmal im Jahr erscheinenden Buch vom “IRRTURM” Thema 2012 “Aus der R e i h e tanzen”.. www.irrturm.info Dazu Infos & Austauch über Projekte die es hier in Bremen und anderswo gibt.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 23 - 15:30
TTIP
TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”), du bist willkommen dich zu beteiligen; Café mit veganem Kuchen
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 24 - 18:00
ViaCampesina-Tag Vorbereitung
offenes Treffen zur Vorbereitung des weltweiten Aktionstages für Ernährungssouveränität, für eine solidarische Landwirtschaft, gegen Landgrabbing, Gentechnik, Lebensmittelspekulation und neoliberale Freihandelsabkommen am 17.4. in Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 25 - 17:00
radical roots - Anbautreffen
Anbau-Planung. offenes Treffen von Radical Roots-Leuten, um den Anbau von Lebensmittel an verschiedenen Orten in Bremen für 2014 zu planen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 25 - 19:30
Viva Kreativa
Wir laden euch ein, in die Welt der Graffitti- und Schablonen-Kunst. Ob ihr sonst alleine bastelt, oder bis jetzt nur in Gedanken, bewaffnet euch, (wenn ihr habt) mit Motiv-Ideen, Stiften, Folien/Pappen, Skalpellen… Grundlagen von Graffitti, Schablonen, Gleichgesinnte und gute Musik gibts im KS.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 26 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die KüfA gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 26 - 20:00
KüfA (Küche für Alle) - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 27 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 29 - 16:00
Patenschaft-Schreibcafé
Menschen im Kriegsgebiet Syrien fühlen sich von allen verlassen und freuen sich auf “Post” von Menschen denen ihre Situation zu Herzen geht und die ihr Interesse an ihnen bekunden. Ihr und Eure Ideen seid herzlich eingeladen mitzuschreiben. Bilder und Geschichten sind bestimmt auch gut…
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 30 - 15:00
Handarbeitsgelöt
Nähen, Stricken, Häkeln, etc. ob für Aktionen und/ oder privat; guerillaknitting, upcycling, transpis nähen was Ihr wollt und wir lernen/ können; bringt Wolle, Stoffe, Nadeln bitte mit- Nähmaschine gibt es eine
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16



Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen


Programm Februar 2014

Wir sind weiter auf der Suche nach neuen Räumen und freuen uns über Unterstützung bei der Suche. Bis dahin nutzen wir unsere Provisorien.

Öffnungszeiten des Umsonstladens
in der Kornstr. 31, Zionskirche und -gemeinde
Mo 16.00 - 18.00 Uhr
Mi 09.30 - 11.30 Uhr
Do 17.00 - 19.00 Uhr
Sa 10.30 - 12.30 Uhr (nur 1. und 15.2.)
Im Kost-Nix-Laden im Alten Sportamt ist Winterpause

Nachdenken über das was ich brauche.
In der Regel nicht mehr als 3 Teile pro Besuch mitnehmen.
Nur Dinge, die gebraucht werden mitnehmen.
Dinge nicht weiterverkaufen.
Nur heile, saubere und für andere nutzbare Sachen als Spende abgeben!

Veranstaltungen:
Gemeinsames Programm der Projekte Umsonstladen und Kurzschluss

Mo 3 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 4 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 4 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die Vokü gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 18:00
offenes Treffen des AK-Foodsharing
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 20:00
Vokü - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 5 - 21:00
Dokufilm “Die Strategie der krummen Gurken” (D 2013, 64min)
Doku über eine Projekt der Solidarischen Landwirtschaft mit rund 260 Mitgliedern in der Nähe von Freiburg
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 6 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 8 - 15:00
DA-Austellung Finisage, erster Workshop
“Den Kopf entlasten: Kritik anti-emanzipatorischer Positionen in politischen Bewegungen” und ab Referent aus der Projektwerkstatt in Saasen * Den Kopf entlasten: Kritik anti-emanzipatorischer Positionen in politischen Bewegungen:* Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, der Finanzkapital macht alles kaputt. Hinter allem stecken zwei Bankersfamilien. Europa wird immer mehr amerikanisiert. Geht doch gar nicht, weil Deutschland ohnehin von den USA besetzt ist. Oder gar nicht existiert …So oder ähnlich klingen viele Erklärungsmodelle für die Ursachen empfundener Missstände. Was sie gemeinsam haben: Sie vereinfachen,verkürzen komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wandeln sie Ohnmacht oder Empörung in billige Zustimmung – zwecks politischer Beeinflussung,Sammeln von AnhängerInnen und WählerInnen oder auf der Suche nach dem schnöden Mammon in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Vor allem aber können sie gefährlich sein, wenn plumpe Feindbilder und verkürzte Ursache-Wirkungsketten zu einem Hass gegen Bevölkerungsgruppen führen, denen die Schuld für das Böse auf der Welt zugeschoben wird – der Antisemitismus ist nur ein Beispiel dafür, die Folgen sind bekannt.Im Vortrag (bzw. Workshop) werden Prinzipien vereinfachter Welterklärungen benannt und dann Beispiele vorgestellt, über die jeweils auch kurze Debatten möglich sind. Abschluss ist eine 8-Punkte-Liste für skeptisches Denken.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Sa 8 - 19:30
DA-Austellung Finisage, zweiter Workshop
Freie Menschen in Freien Vereinbarungen: Theorie der Herrschaftsfreiheit (Lesung und Diskussion)
Wie kann eine herrschaftsfreie Welt aussehen? Diese Frage beschäftigt PhilosophInnen, manch zukunftsorientierten PolitikerInnen oder AktivistInnen, Roman- und Sachbuchschreiberlinge. Doch ein kritischer Blick zeigt meist: Zukunftsdebatten sind eher ein Abklatsch heutiger Bedingungen mit netteren Menschen in der Führung. “Freie Menschen in freien Vereinbarungen” ist radikal anders: Mit scharfem, analytischen Blick werden die Bedingungen seziert, unter denen Herrschaft entsteht, wie sie wirkt und was sich wie ändern muss, damit Menschen aus ihrem Streben nach einem besseren Leben (Eigennutz) sich nicht nur selbst entfalten, sondern genau dafür die Selbstentfaltung aller Anderen brauchen und deshalb mit herbeiführen. Aus Konkurrenz wird Kooperation, das Normale weicht der Autonomie. Der Autor des im Frühjahr 2012 erschienenen Buches “Freie Menschen in freien Vereinbarungen” stellt nach einer Definition von Herrschaft die Frage nach den Formen, in denen Herrschaft auftritt. Danach umreisst er in über 20 Thesen die Bausteine einer herrschaftsfreien Welt – nicht in Form konkreter Entwürfe, sondern als Art “Prinzipien”, was gelten müsste. Es geht um Aspekte, wie eine herrschaftsfreie Welt organisiert sein müsste und wie der Weg dorthin aussieht. Der Vortrag ist eine Mischung aus kurzen Lesungen, verbindenden Worten und der Möglichkeit zu Nachfragen und Diskussion. Wer schon vorher etwas lesen will: https://www.herrschaftsfrei.de.vu.
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 9 - 15:30
TTIP
TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”), du bist willkommen dich zu beteiligen; Café mit veganem Kuchen
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 10 - 19:00
DokuFilmabend: FaSinPat – Fabrica Sin Patron (Fabrik ohne chef)
Die Doku zeigt auf, wie eine selbstverwaltete Fabrik in Argentinien funktionieren kann.(67 Min. Argentinien, span. mit engl.Untertiteln)
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 11 - 18:00
radival roots - Anbautreffen
Anbau-Planung. offenes Treffen von Radical Roots-Leuten, um den Anbau von Lebensmittel an verschiedenen Orten in Bremen für 2014 zu planen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 11 - 20:00
Ausstellung “ANTI-Psychiatrie – Eine ver-rückende Reise durch die letzten 100 Jahre”
Eröffnung der mit alkoholfreier Bowle als Soli für die Irrenoffensive
Selbstheilungsversuche und Vergewaltigung der Seele durch eine “unantastbare” Institution. Von Psychiatrien und anderen Schattenmonstern des normalen Gesellschaftsbetriebs. Aber vor allem… von KünstlerInnen deren Werke zeigen, dass Kreativität sich nicht Entmenschlichen lässt. Ausstellung voraussichtlich bis Anfang April
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 11 - 21:00
Ausstellung “ANTI-Psychiatrie – Eine ver-rückende Reise durch die letzten 100 Jahre”
Film zur Ausstellung
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 12 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die Vokü gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 12 - 19:30
Fingerfood-Vokü - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 12 - 20:00
Sofafon Doppelkonzert
Konzert: Zweimal ein TIM aus England laden auf die Sofas ein. Es gibt Delta infizierten Blues und Punk infizierten Country&Blues.Vorher gibt es leckeres Fingerfood aus der Volksküche des Kurzschluss.Drei mal super also! TIM 1: The archetypal image of a bluesman, outcast from proper society and stalked by personal demons. The defining characteristic of Delta blues is instrumentation and an emphasis on rhythm and “bottleneck” slide. When H…arrived in a new town, he would play for tips on street corners or in front of the local barbershop or a restaurant. H… also had an uncanny ability to establish a rapport with his audience – in every town in which he stopped, he would establish ties to the local community that would serve him well when he passed through again a month or a year later. Ok these things where written about Delta Blues Musicians of the 1920’s and 1930’s but sums up what I am trying to do now. I travel I play music for music’s sake. It has its roots in the delta blues with my own personal twist on it.I live by my rules and those rules are best summed up by something a friend of mine from Winnipeg told me once. Creativity, Adventure and People.Things I will not do appear in my own music videos! Have my name or face on a shirt! Sell my soul! TIM 2:“Punk-infused alt-country, roots and blues”
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16
Do 13 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 16 - 16:00
„UmsonstTagsTee“ Thema: Soziales Zentrum
Einladung zum „UmsonstTagsTee“ Thema: Soziales Zentrum - Möglicher neuer Ort „Bahnhof Neustadt plus großes außen Gelände“ Kurz umrissene Geschichte:Seit einigen Jahren, versuchen hier Menschen, ein Soziales Zentrum in Bremen aufzubauen, dazu wurde auch schon ein Konzept geschrieben, und eine Initiative gegründet. Zwei Orte (2005/6 und 2009/10) gab es auch, was aber nicht klappte. Letztes Jahr (2012) gab es einen erneuten Versuch, woraus sich zwei Gruppen bildeten, die eine Konkret auf der suche nach Häusern und die andere Entschied sich erstmal für eine Vernetzung der bestehenden Projekte innerhalb Bremens. Dazu: Café mit veganem Kuchen
Mehr dazu unter: https://we.riseup.net/sozialeszentrumbremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mo 17 - 19:00
radical roots
Wir haben im Dezember praktisch angefangen unsere Lebensgrundlagen jenseits von Geld, Eigentum und Tausch Schritt für Schritt wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Es geht auf dem Treffen darum die gemeinsamen Vorstellungen weiterzuentwickeln, erste Praxis-Schritte zu reflektieren und zu besprechen welche Ideen und Möglichkeiten es gibt, die Praxis auszuweiten. Außerdem gibt es eine eigene Crab-Gras Seite auf we.riseup.net . Hier der Link zum Aufruf-Flyer: planlosbremen.de/termine/termin/4849
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 18 - 16:00
Umsonstladen-Plenum
offen für Interessierte
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 18 - 19:30
Projektrat
offenes Treffen für alle Kurzschluss-Aktiven - ihr sucht einen Raum für euer Gruppentreffen oder eure Veranstaltung? Kommt vorbei
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die Vokü gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 18:00
offenes Treffen des AK-Foodsharing
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 19 - 20:00
Vokü - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 20 - 11:00
Geld und Eigentum abschaffen … und warum das noch lange nicht reicht
Intensivtag mit Brunch und veganem Kuchen
Wir lesen und diskutieren den Text Abschnittweise - weitere Mitdiskutant_innen die Interesse an Theorie von Umsonstökonomie, an Anarchismus und radikaler Hesellschaftskritik haben kontakten uns bitte per mail: g_u_e_abschaffen@web.de
Unter https://we.riseup.net/geldundeigentumabschaffen
findet ihr die aktuellste Version. Dieser Text entwickelt sich weiter, gerade auch in den hiermit beginnenden Diskussionen und soll als Buch veröffentlicht werden.
Ort: n.V.

Do 20 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

So 23 - 15:30
TTIP
TTIPing Point – Gruppe gegen die Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerschaft (“Freihandelsabkommen”), du bist willkommen dich zu beteiligen; Café mit veganem Kuchen
mehr: http://ttipingpoint.blogsport.de/
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Di 25 - 16:00
Freies Radio für Bremen
Infoveranstaltung zu Freien Radios – wie kann das in Bremen funktionieren?
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 26 - 16:00
Kochen im Kurzschluss
Ab 16 Uhr wird für die Vokü gekocht – alle die Lust haben Mitzukochen & Schnibbeln sind herzlich eingeladen!
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Mi 26 - 20:00
Vokü - lecker essen gegen spende
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 27 - 20:00
offenes Treffen der FAU - Freie Arbeiter_innenunion, Lokalföderation Bremen
Ort: Kurzschluss, Lahnstr. 16

Do 27 - 20:00
20 Jahre zapatistischer Aufstand / escuelita, VA mit zwei Aktivist*innen aus dem YaBasta-Netzwerk (Umsonstladen-Veranstaltung)
Am 1. Januar 2014 jährte sich zum 20. Mal der Aufstand der Zapatistas in Chiapas/Mexiko. Sie erhoben sich mit einem Yabasta! anlässlich des Inkrafttretens des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA gegen Regierung, Ausbeutung, kapitalistische Verwertung und Rassismus. Seitdem stehen sie, allen Schwierigkeiten zum Trotz, mit ihrem Kampf für ein Leben in Würde für alle, Gerechtigkeit, Selbstverwaltung und Basisdemokratie. Ihr emanzipatorischer Ansatz und ihre anhaltende Revolution von linksunten inspiriert viele Menschen weltweit und macht Mut, widerständig zu bleiben – auch und gerade angesichts der vorgeblichen Alternativlosigkeit kapitalistischer Macht- und Lebensverhältnisse. Seit letztem Sommer laden die Zapatistas zahlreiche solidarische Menschen aus aller Welt zu Zusammenkünften ein, die sie Escuelita nennen – die kleine zapatistische Schule. Die Treffen finden in ihren rebellischen Gemeinden in Chiapas, Mexiko, statt, um ihren Alltag kennenzulernen und sich über Fragen der Organisierung und Widerstandsperspektiven im Kleinen wie im Großen mit den TeilnehmerInnen auszutauschen. Diesem Aufruf folgten die Referenten Lutz Kerkeling und Dorit Siemers, die im Vortrag von den Erfahrungen während ihres Besuches sprechen. Schwerpunkt dieser besonderen Schulungen ist ‘Die Freiheit laut den Zapatistas’. Die indigen geprägte Bewegung um die EZLN kämpft seit ihrem Aufstand vom 1. Januar 1994 für die 13 Forderungen Unterkunft, Land, Arbeit, Ernährung, Gesundheit, Bildung, Information, Kultur, Unabhängigkeit, Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden.
Ort: Paradox, Bernhardstr. 10 -12


Kurzschluss & Umsonstladen finanzieren sich ausschließlich durch Spenden! Du kannst direkt bei Veranstaltungen was spenden oder einen Dauerauftrag einrichten und so zur Sicherung der Projekte beitragen. - DANKE.

Umsonstladen – so funktionierts:
hier gibt es alles for free; nachdenken über das, was ich brauche; in der Regel nicht mehr als drei Teile mitnehmen; heile, saubere und für andere nutzbare Dinge können abgegeben werden.
Mach mit! – Hast du Lust Öffnungszeiten zu machen, oder irgendetwas for free anzubieten? Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst! Sprich uns an!
Miet mit! - die nächsten Räume werden vermutlich teurer, deshalb brauchen wir mehr Unterstützer_innen die regelmäßig z.B. €1, €2, €5 spenden!
sozialeszentrumbremen@lists.so36.net
umsonstladenbremen.blogsport.de
Spenden: Kto: 2008549400, BLZ 43060967

Kurzschluss (Lahnstr. 16)
selbstverwalteter Raum für Kultur und Politik
auch du kannst das Kurzschluss für z.B. Gruppentreffen, Workshops, Filmabende, Solifeste nutzen
Kontakt: info@kurzschluss-bremen.de
www.kurzschluss-bremen.de
Spenden: Kto: 0191769900, BLZ 29080010
.
Alle Veranstaltungen sind Vereinsveranstaltungen



Kurze Projekt-Geschichte

Anfang 2005 wurde anlässlich der Anti-HarzIV-Agenturschluss-Aktionen in Bremen erstmals für die Idee eines Sozialen Zentrums in Bremen geworben. Als die Schule Gottfried-Menken-Str. aufgegeben wurde, gab es ein konkretes Projekt und einen ziemlich produktiven Gruppenprozess. Zur Jahreswende 2005/6 war klar, dass es nix wird mit Objekt. Einige aus dem Zusammenhang beschlossen zunächst ein kleineres, konkretes Projekt zu starten, den Umsonstladen.

Der Umsonstladen bestand seit Juni 2006 im damals auf Initiative von Andiamo! neu eröffneten Stadtteilzentrum k108. Im ersten Jahr gab es nur eine Öffnungszeit pro Monat, wir mussten zu jeder Öffnungszeit die Dinge aus dem Keller holen und neu aufbauen, anschließend wieder abbauen.

Im Frühjahr 2007 haben wir dem k108 Plenum ein kurzes Konzept für deutlich erweiterte Öffnungdzeiten vorgelegt. Leider wurde zur selben Zeit klar, dass die Trägergruppe Andiamo! in einer tiefen Krise steckte und sich kurze Zeit später auflöste. Für eine weitere Zukunft des k108 bedurfte es einer neuen Trägergruppe. Wir stellten unser Konzept vor und gründeten den Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V., der die Trägerschaft über das k108 übernahm.

Seit August 2007 organisierten wir im k108 ein breites Programm. Neben dem Umsonstladen gab es Diskussionsveranstaltungen, Filmabende, Spieleabende, das Café Prekär und selbstorganisierte, kostenlose Hausaufgabenhilfe.
Ende November, Anfang Dezember 2007 waren wir mit einer Gruppe erstmals auf dem 4. Umsonstökonomie-Vernetzungstreffen Gib & Nimm in Berlin.

Zum 1.4.08 kündigten wir einen Umzug an. Unsere neuen Raeume sollten dann in Am Weidedamm 163 in Finndorf direkt am Torfkanal sein. Damit wären wir von 38 auf 58 Quadratmeter expandiert, hätten nun vier kleinere Raeume anstatt einen Grossen und somit viel viel Wandflaeche, um Sachen zu deponieren. Ausserdem wäre unsere Miete von knapp 400 Euro auf unter 250 Euro warm gesunken, so dass wir dann hoffentlich bald weniger Zeit mit Geld und mehr Zeit mit schoeneren Dingen verbringen hätten koennen. Leider stellte sich unser Mietvertrag als ungültig heraus. Das Eröffnungsfest und der Neuanfang fielen aus.
Die "Stolpersteine" erklären warum wir von April bis August 2008 keinen Laden zum "Öffnen" hatten.

Neue, bezahlbare, winterfeste Räume waren nicht zu bekommen. Deshalb eröffneten wir im August 2008 das Provisorium Umsonstgarage am Buntentorsteinweg 151. Unsere Veranstaltungen finden seitdem überwiegend im Kurzschluss, Lahnstr. 16, zum kleineren Teil an der Uni Bremen, meist im GW3 oder in den Räumen des ASTA statt. Wir haben im letzten Jahr auch an der Umsetzung der Idee eines kleineren sozialen Zentrums gebastelt. Erfolgreich sind wir dabei, ein kleines Netzwerk Umsonstökonomie zu entwickeln. Seit Februar 2009 gibt es die NutziGem, seit November in Kooperation mit der Lebensmittelkooperative Maiskolben das Aufstrich-Kollektiv.
Am 10.1.2009 wurde in der Sendereihe Experten Johann vom Umsonstladen interviewt. Am Das Interview von 2009 war bis vor kurzem auf www.schwankungen.de, findet sich jetzt nur noch hier:
Datei:Track01.cda

Im März 2009 waren wir mit einer Gruppe auf dem 5. Umsonstökonomie-Vernetzungstreffen Gib & Nimm in Köln.

Vom 23.-26. September 2010 haben wir hier in Bremen das 6. Gib & Nimm, das Vernetzungstreffen Umsonstökonomie durchgeführt, an dem Aktive aus verschiedenen eher gesellschafts- und kapitalismuskritischen Umsonstläden aus dem deutschsprachigen Raum teilnahmen.
Seit November 2010 gibt es wieder einen Umsonstladen in der Gellertstr. 85, eröffnet mit einem schönen Fest am 23. Oktober.

Miet Mit! Kampagne

Zum Flyer >>> E-Foerdermitglied.jpg
VIELE GUTE GRÜNDE!
- weil der Umsonstladen für mich ein sehr interessan­tes, nicht karritatives soziales Projekt und Experi­ment ist.
- weil ich den Umsonstladen als Projekt praktischer Ökologie schätze: Wiederverwendung statt Müllpro­duktion!
- weil der Umsonstladen ein Projekt einer solida­rischen, geldfreien Ökonomie ist! Ich wünsche mir mehr solche Orte!
- Weil ich dank des Ladens und der Rubrik "Umsonstökonomie in Bremen" auf eurer Internetseite weniger Geld brauche.
- weil für mich der Umsonstladen und die Veranstaltungen wichtige offene, interkulturelle Begegnungsorte sind.
- weil die Filme und Veranstaltungen mir wichtige, spannenden Anregungen geben.
- weil ich die Idee des Sozialen Zentrums in Bremen super finde und fördern will.

ICH WILL EUCH UNTERSTÜTZEN!

ICH MIET MIT !
Viele kleine monatliche Beiträge ermöglichen den Umsonst­laden und garantieren die Unabhängigkeit des Projektes! Wir brauchen dringend weitere Fördermit­glieder! Dafür erhal­te ich – wenn ich per e-mail unregel-mäßig Informationen.
Der Umsonstladen braucht monatlich € 250,- für Warmmiete, € 17,- für Strom, € 13,- für Kopien / Sonstiges, also € 280,-. Die Einnahmen betragen z.Zt. über regelmäßige Mit-Miet-Förderung € 136,-, dazu zwischen € 10,- und € 110,- aus unregelmäßigen / einmaligen Spenden. Wir leben also in der Gellertstraße von schrumpfenden Reserven!
Ich richte Euch einen Dauer­auftrag ein, über € __.- per  Monat / Quartal an: Initiative für ein Soziales Zentrum, Kto.: 2008549400 bei GLS-Bank, BLZ 43060967

Ich biete günstige / MIETFREIE RÄUME!

Schickt mir Infos per / e-mail / Post:

ICH MACH MIT !
Ihr erreicht mich per e-mail / Post / Telefon :

Absender_in:
.................................
.................................
.................................
e-mail:..........................
tel.:............................


Förderverein Soziales Zentrum Bremen e.V.
c/o.:
Umsonstladen
Gellertstr. 85
28201 Bremen

Der Umsonstladen und das soziale Zentrum

Der Umsonstladen ist als erstes praktisches Projekt aus der Initiative für ein soziales Zentrum von unten entstanden. Träger dieses Projekts ist der "Förderverein für ein soziales Zentrum in Bremen" e.V. (Verein am 11.1.08. beim Amtsgericht Bremen eingetragen!!!). Soziales_Zentrum_Bremen
Als Projektinitiative sind wir Mitglied im MietshäuserSyndikat - Denn die Reprivatisierung und kommerzialisierung kollektiv erkämpfter Freiräume muss verhindert werden. Zur Zeit haben wir aber leider kein konkretes Ojekt im Blick. Alles über die interessante Idee und Praxis von 50 bestehenden Projekten und einigen Projektinitiativen unter: >> http://www.syndikat.org/

Umsonstökonomie in Bremen

TEXT DER BROSCHUERE "BREMEN UMSONST, 4.AUFLAGE; MÄRZ 2009

Texte zu unseren Veranstaltungen

Die Sammlung wurde zu groß, und hat jetzt einen eigenen Freiraum bekommen.
Mit dem unten stehenden Links kommt Ihr zu den Infos. Alle Texte stehen unter Creative Commons, dürfen damit verwendet, kopiert, verbreitet, für eigene Veranstaltungen genutzt und weiterbearbeitet werden. Bitte gebt als Quelle www.umsonstladen-k108.de.vu an, und falls der Artikel namentlich gekennzeichnet ist, auch diesen an. Wenn ihr die Texte weiterentwickelt oder positive / negative Kritik habt; wir freuen uns über Rückmeldungen per e-mail an soz.zentrum@web.de oder unter Anmerkungen / Kritik am Ende jedes Beitrags.
Wenn du über www.umsonstladen-k108.de.vu aufs wiki zugegriffen hast kanst du aus bisher ungeklärter Ursache keine Änderungen vornehmen. Um Kommentare zu hinterlassen benutze deshalb:
http://www.autoorganisation.org/mediawiki/index.php/Umsonstladen_Bremen


01 Die DIGGERS
02 Kropotkin und der geldfreie Anarcho-Kommunismus
03 Solidarische Ökonomie
03a Commons, Gemeinheit und Kollektivbesitz
03b Commons, Praxis und Perspektiven
03c Solidarische Ökonomie
04 Kritik am bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) von links
05a NutziGems, Nutzungsgemeinschaften
05b Gründung einer Bremer NutziGem
06 nkl - nicht kommerzielle Landwirtschaft
07 Reihe "Der kurze Sommer der Anarchie", Spanien 1936
07a Die Akteure der sozialen Revolution
07b Lesung von Text- und Brief-Fragmenten aus Bürgerkrieg und sozialer Revolution
07c Mujeres Libres
07d Geldfreie Ökonomie in der sozialen Revolution
07e Nach dem Sieg der Faschisten - Widerstand, Sabotage, Knast, 40 Jahre Schweigen
08 CCS - Kohlendioxidspeicherung in Bremen?
09 Wie funktioniert Geld?
10 Plädoyer für die Abschaffung von Geld und Eigentum
11 Finanzkollektive
12 Gentechnik
12a Gentechnik und Globale Landwirtschaft
12b Gentechnik in Bremen
13 Atomkraft
13a Die Atomspirale
14 Gib & Nimm 2010
15 CECOSESOLA

Mehr zu lesen...

UMSONSTLADEN: Ein Stück gelebte Alternative zur Warenwirtschaft von N.

Orga

Orga Uebersicht

links


>> http://www.kurzschluss-bremen.de/
>> http://www.maus-bremen.de/
Schenkladen Berlin F-Hain
>> http://www.systemfehler-berlin.de.vu
Umsonstladen Hamburg
>> http://www.ak-loek.de
MietshäuserSyndikat >> http://www.syndikat.org/
Radio Interview
>> http://http://www.kulturformate.de/popup.php5?details=843
>> http://bremen.antifa.net/ladenschluss

Kontakt/ Impressum

Umsonstladen

Gellertstr. 85

Postadresse

Messstelle für Arbeits- und Umweltschutz e.V.
Richard-Wagner-Strasse 22
28209 Bremen

eMail: sozialeszentrumbremen@lists.so36.net